Aus dem Leben mit Pferden

Wanderritt nach Eicks - Der erste Abend

Und um kurz nach halb fünf hatten wir unsere Unterkunft erreicht. Unsere Gastgeber, S. und U., erwarteten uns bereits und zeigten uns, wo wir die Pferde auf einem Paddock absatteln konnten. Sie brachten uns auch direkt Wasser und Bürsten zum Abwaschen der doch ordentlich geschwitzten Pferde. Dann zeigten sie uns die direkt am Haus liegende Wiese, die für die nächsten zwei Tage unsere Ponies beherbergen sollte. Frisches Wasser und auch ein Salzleckstein standen schon bereit. Auf der Wiese war reichlich grobes Gras, so daß Joey und Sassico es sich richtig gut gehen lassen konnten.

Sassico auf der tollen Weide


frisches Wasser schmeckt den Beiden


Kabbelei


Christian und Sassico beim Rumalbern


noch ein bißchen Kraulen


Die Ponies waren also bestens versorgt uns so räumten wir erst mal das ganze Sattelzeug zur Seite. S. zeigte uns unsere Unterkunft. In ihrer Sattelkammer im Gartenhaus hatten wir ein gemütliches Bett. So holten wir unsere Sachen aus dem Trossauto, das wir am Abend zuvor in Eicks geparkt hatten und konnten uns dann erst mal bei einer Dusche erfrischen.
Währenddessen bereitete S. uns ein tolles Abendessen: Reis-Käse-Auflauf mit eigenangebautem ewigem Kohl.
So lernten wir uns beim Essen besser kennen.

Nachdem wir gut gesättigt waren, begleiteten wir S. zu der Wiese auf der zwei Stuten von ihr stehen. Eine der beiden hat ein sieben Wochen altes Fohlen bei Fuß.
So hatten wir die Möglichkeit hautnah mit der kleinen Marenga zu kuscheln. Ein tolles kleines Pferdchen !
Wir konnten uns nur schwer wieder von der Kleinen trennen.

Kuscheln mit Marenga


Marenga


Die Kleine hat Hunger


Danach saßen wir noch eine Weile draußen in dem tollen Garten unserer Gastgeber zusammen und plauderten.

der Weg von der Weide zum Paddock


der Aufgang


U. bei der "Heuernte"


eigenes Gemüse


Ich fragte, ob die Beiden uns eine Strecke für den nächsten Tag empfehlen könnten. S. schlug vor, daß sie uns begleiten könnte, da es ihr freier Freitag wäre.
Gerne nahmen wir das Angebot an.
So brauchten wir uns keine Gedanken zur Rittplanung für den nächsten Tag machen und legten uns erschöpft und zufrieden in unsere Betten.

unser Nachtlager
Übersetze nach en fr

2 Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

  • NEBELREITER.COM 
    Einladung
    Heute haben wir überraschend eine Einladung für einen Tagesritt in der Eifel am Ostermontag bekommen. Sabine aus Eicks (Wanderritt nach Eicks - Der erste Abend) hat mir gestern Abend eine Mail geschrieben: Sie wollte über Ostern mit ner Freundin 4 Tage l ...
  • NEBELREITER.COM 
    Besuch in Eicks
    Vor zwei Jahren (Wanderritt nach Eicks - Der erste Abend) haben wir Marenga kennengelernt. Und ich habe mich damals Hals über Kopf in dieses kleine Stutfohlen verliebt. Sie war alles was ich niemals als Pferd hatte haben wollen: Sie ist eine Stute und a ...

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Pavatar, Gravatar, Favatar, MyBlogLog, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.