Leben mit und für die Pferde

Sonntagsarbeit

Während Christian heute Morgen netterweise das Misten übernommen hat, hatte ich die Aufgabe die Pferde zu bewegen.
Für Jackson war es höchste Zeit für eine weitere Longier-Einheit.
So putzte ich die Pferde und begann Jackson "anzuziehen".
Eine halbe Stunde mußte er dann ran.
Zuerst einige Zeit Schritt zum warm werden und lockern der Muskulatur; dann ungefähr 5 Minuten durchgehend traben (natürlich mit Handwechsel).
Im Anschluß ließ ich ihn Schritt und Trab im Wechsel gehen, auch für ungefähr 5 Minuten. Danach nochmal am Stück traben und ebenfalls noch mal Schritt-Trab-Übergänge.
Er kennt die "Prozedur" inzwischen so gut, daß es wirklich viel Spaß macht mit ihm zuarbeiten. Er ist konzentriert bei der Sache und läuft wirklich schön. Ich denke dadurch sollte er tatsächlich gut Muskeln aufbauen können.
Zum Abschluß der Einheit "zog" ich ihn wieder "aus" und übte "Weichen" mit ihm: Auf Druck, auf Klopfen und mit Hilfe des Seils.
Nach insgesamt einer halben Stunde durfte er dann in den Feierabend.

in der Ferne kann man uns arbeiten sehen


Nun war es auch für Joey an der Zeit etwas zu arbeiten.
Ich sattelte ihn und ging mit ihm auf die Reitwiese (das ist unser Winterwiese (siehe Nicht ganz,).
Wir begannen mit warmreiten am hingegebenen Zügel: große Volten, Schlangenlinien und Handwechsel im Schritt.
Für die Trabarbeit nahm ich dann die Zügel auf und ritt zunächst ein paar Runden ganze Bahn. Dann ritten wir die Übungen von letzter Woche nach: aus dem Zirkelwechseln im Trab. Dabei versuchte ich wieder besonders auf die richtige Position meiner Ellenbogen, das richtige Leichttraben und die richtige Stellung von Joey zu achten.
Er machte heute sehr gut mit. Er lief zwar nicht ganz so schön wie kurzzeitig am letzten Mittwoch, dafür aber kontinuierlicher. Auch nach den Pausen, die er am hingegebenen Zügel im Schritt machen durfte, ließ er sich wieder gut an den Zügel nehmen und arbeitete mit. Allerdings war er mir insgesamt etwas zu "faul" heute. Ich mußte arg treiben und hatte trotzdem immer wieder das Gefühl, daß er mir bald "ausgehen" würde.
Zur Belohnung ging ich nach der Platzarbeit noch für ein halbes Stündchen mit ihm ins Gelände, um ein bißchen zu entspannen.
Christian hat heute sogar ein paar Bilder von uns gemacht:







Übersetze nach en fr

2 Kommentare

Linear

  • Rami  
    Jetzt haltet ihr euch aber an den Wunsch von uns, immer schön viele Bilder einzustellen, wirklich top! ;-)
    Da bekommt man einen sehr schönen Eindruck und es verleiht den Texten gleich mehr Leben. Zum Thema Muskelaufbau an der Longe fällt mir noch ein, vielleicht noch Stangenarbeit einzubauen, damit er ein bisschen die Beine heben muss und den Rücken rund macht.
    • Kerstin  
      Danke für das Lob ! Wir bemühen uns unsere Leser zufriedenzustellen :-) Ihr sollt uns ja noch lange erhalten bleiben. Und Ihr hattet ja auch Recht.

      Stangenarbeit hab ich mit Jackson auch schon gemacht. Das klappt sehr gut. Ich variiere das immer mal: Mal mit, mal ohne Stangen, damit es nicht langweilig wird.
      Aber danke für den Tipp. Bin immer dankbar für neue Anregungen.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.