Einträge für Krankheiten

  • November, 2014
  • Prellungen und Zerrungen

    Heute Morgen wurde Magic nun von der Osteopathin durchgecheckt.
    Dabei hat sie festgestellt, daß der damals bei der Vorbesitzerin diagnostizierte Beckenschiefstand, wohl doch eher ein Hüftschiefstand ist.
    Durch den Sturz ist aber wohl nichts ausgerenkt worden oder so. Es scheint sich "nur" um Prellungen und/oder Zerrungen zu halten.
    Sie hat mir nun noch einige Übungen gezeigt, die ich mit ihm machen soll. Außerdem weiter spazieren gehen, und wenn es noch besser wird kann ich dann langsam wieder mit reiten anfangen.
    Also geben wir ihm einfach noch etwas Zeit und dann wird er schon wieder fit werden.
    Übersetze nach en fr
  • mit anderer Begleitung

    Heute Morgen als ich Magic zum füttern holen wollte, ist er doch tatsächlich von allein angetrabt. Okay, das sah noch ziemlich holprig aus, aber immerhin er hat von sich aus Gas gegeben.
    Das Wetter läßt ja im Moment doch ziemlich zu wünschen übrig. Da es ordentlich geregnet hatte, war Magic natürlich auch ziemlich naß.
    Daher rubbelte ich ihn, während er fraß, etwas trocken und dann legte ich ihm zwei Taschenwärmer auf den Rücken, um die verspannten Muskeln zu lockern.
    Darüber dann eine Abschwitzdecke.

    Kurz nach halb neun meldete sich meine Spaziergangs-Begleitung draußen mit einem hellen Wiehern: Sugar und Elena waren da.
    Ich tauschte Magic´s Abschwitzdecke gegen die Regendecke und nahm die Taschenwärmer runter.
    Dann marschierten wir los.
    Magic war heute wirklich schon sehr gut unterwegs und lahmte im Schritt kaum noch.
    Daher weiteten wir die Strecke heute aus und waren insgesamt etwas über eine Stunde unterwegs.

    Zurück am Stall nahm ich die Decke wieder runter und er bekam eine zweite Ladung Taschenwärmer auf den Rücken. Das schien ihm zu gefallen, denn er blieb ganz ruhig damit stehen, so daß sie nicht runterfallen würden.

    Es geht also alles bergauf.

    Und weil das Wetter im Moment nicht dazu einlädt Fotos zu machen hab ich hier noch ein paar vom Sonntag: Herbstfeeling !

    der Boden ist mit Laub bedeckt


    Magic


    meine beiden Schätze


    .
    Übersetze nach en fr
  • schon besser

    Heute Morgen ging es Magic schon deutlich besser als gestern.
    Er lief gerader und konnte auch besser wenden.
    Ich massierte seine Muskulatur während er fraß und dann machte ich ein paar leichte Dehnungsübungen, die mir die Osteopathin gestern empfohlen hatte.
    Als Tina Jackson dann longierte, gingen Magic, Ludwig und ich wieder eine Runde spazieren.
    Magic lief motivierter und fleißiger als gestern.

    Danach gab es noch mal Wiesen- und Luzernecobs und ne Massage, bevor er zusammen mit Jackson wieder auf die Wiese entlassen wurde.
    Tina und ich fuhren mit den Hunden nach Reifferscheid zu einem "Pferde- und Reiter-Second-Hand-Verkauf" und als wir danach zurück am Stall waren, gingen wir die kleine Runde nochmal spazieren und eine Massage mit einem neuen Gummi-Massage-Striegel, den ich eben gekauft habe.

    Mal sehen, wie es in den nächsten Tagen weiter geht.
    Übersetze nach en fr
  • Lahm

    Oh man... jetzt ist aber der Wurm drin.
    Heute Morgen, als ich schon auf dem Weg zum Stall war, bekam ich einen Anruf, daß Magic seit gestern Abend wohl etwas lahmen würde.
    Erkennbar sei am Bein nichts warm oder geschwollen.

    Als Tina und ich die Pferde von der Wiese holten, war direkt klar, daß Magic tatsächlich hinten links recht heftig lahmte.
    Wir brachten die Pferde auf den Paddock und uns fiel auf, daß Magic auf beiden Seiten komplett mit trockenem Matsch beschmiert war.
    Das ist ungewöhnlich, da er sich wegen seines angeborenen Beckenschiefstandes meist nur auf der rechten Seite wälzt.
    Da am Bein wirklich nirgends etwas zu erkennen war, tippe ich mal drauf, daß er entweder hingefallen ist, oder sich beim Wälzen irgendwie verdreht hat.

    Wir gingen dann ein bißchen mit den Pferden spazieren und merkten schnell, daß die Bewegung Magic offenbar gut tat, denn er lief schnell viel flüssiger und eierte weniger.

    Ich habe dann heute mit unserer Osteopathin geschrieben und sie hat mir noch ein paar Tipps gegeben.
    Jetzt werde ich mal die nächsten Tage abwarten, wie es sich entwickelt. Wird es schlimmer, ruf ich doch noch nen Tierarzt und ansonsten kommt die Osteopathin Ende der Woche mal vorbei und schaut sich Magic mal genauer an.
    Übersetze nach en fr
  • Oktober, 2014
  • Verschluckt

    Gestern Abend bekam ich auf der Arbeit einen Anruf von Sandra: Magic hatte sich beim Fressen verschluckt und hustete und spuckte ganz fürchterlich. Er krampfte und machte einen richtigen Buckel. Das klang alles sehr nach einer Schlundverstopfung.
    Ich war eine 40 minütige Autofahrt vom Stall entfernt, also bat ich Sandra, ob sie bei ihm bleiben könnte und rief den Tierarzt an. Der sagte er würde direkt vorbei fahren.
    So schnell ich konnte packte ich auf der Arbeit alles zusammen und fuhr los.

    Unterwegs rief Sandra mich an: Der TA war schon da gewesen.
    Kurz darauf kam ich an.
    Magic stand in der Box und war klatschnaß. Sogar im Gesicht war er völlig verschwitzt. Sandra und ihr Vater waren noch am Stall und erzählten mir was der Tierarzt gesagt hatte.
    Der rief mich kurz darauf aber auch noch an und erzählte mir alles.

    Als er eingetroffen war, hatte er Magic etwas gegen die Krämpfe und eine leichte Sedierung gespritzt und ihm dann die Nasen-Schlund-Sonde eingeführt. Damit wollte er die Verstopfung zum Magen hin wegspülen.
    Aber entweder war die Verstopfung schon gelöst oder das Einführen der Sonde hatte schon gereicht, denn er konnte keinen Widerstand mehr fühlen.
    Er spülte dennoch durch. Sicher ist sicher.

    Wir sollen jetzt darauf achten, daß Magic kein Fieber oder Husten bekommt, da es sein kann, daß er Futterstücke in die Lunge bekommen hat, die dort dann eine Bronchitis oder Lungenentzündung auslösen könnten. Dann müßte er ein Antibiotikum bekommen.

    Ich schnappte mir ein Handtuch und rubbelte ihn unter seiner Abschwitzdecke trocken.
    Er schwitzte drei Decken durch. Danach war es gut.
    Als die Sedierung abgeklungen, bekam er Heu, das er auch sehr gern fraß.

    Tina kam nach der Uni um halb neun auch noch vorbei und leistete uns Gesellschaft.
    Dann durfte Magic auch wieder zu den anderen Pferden.

    Heute Morgen sollte er wieder normal fressen und das tat er auch gern und völlig problemlos.

    Woher die Verstopfung nun gekommen ist ? Keine Ahnung. Er hatte wohl auch nur ein paar Bissen genommen und bei dieser Portion war auch gar kein neues Futter dabei gewesen.
    Scheinbar hat er einfach zu hastig gefressen.
    Hoffentlich kommt nun nix mehr nach und wir sind alle mit dem Schrecken davon gekommen.
    Übersetze nach en fr
  • September, 2014
  • Entwarnung

    Eben war der Tierarzt da. Jackson´s Bein ist in den letzten Tagen dank der Behandlung mit MSM deutlich abgeschwollen. Doch konnte man so ein knubbeliges Stück fühlen.
    Das machte mir irgendwie Sorgen: Nicht, daß doch ein Knochenstück abgesplittert war.

    Aber ich kann Entwarnung geben.
    Der Tierarzt hat alles sehr genau abgetastet und gefühlt und sagt, daß das Gelenk völlig in Ordnung ist. Der Knubbel ist auch ganz weich und rund. Vermutlich ist es ein kleines Bindegewebsknübbelchen. Das kann durchaus schon vorher unbemerkt da gewesen sein und ist absolut nicht schlimm.

    Sehr schön.... das war die Diagnose, die ich haben wollte.

    Da es zeitlich paßte, bekamen dann beide Pferde noch ihre Impfung und waren schnell wieder entlassen.
    Übersetze nach en fr
  • April, 2014
  • Sorgen

    Jackson ist im Moment mein "Sorgenkind"

    Schon seit einiger Zeit hat er nach dem Reiten immer weißen Nasenausfluß. Sonst aber nichts und als der Tierarzt da war, hat er ihn ja auch abgehört und alles war okay.
    Also hab ich mir erst mal nix gedacht. Seit letzter Woche hustet er ab und zu ... aber nur ganz selten und es wirkt immer so, als hätte ihn etwas gekitzelt. Ich vermute, daß es irgendeine Allergie ist. Im Moment blüht ja alles und durch die Trockenheit staubt es auch überall.
    Ich gebe ihm jetzt Thymiantee über´s Futter. Der löst ein bißchen und so nimmt er auf jeden Fall etwas mehr Flüssigkeit auf.

    Gestern dann hat er uns einen richtigen Schrecken eingejagt.
    Ich war nach der Arbeit zu Hause, als Tina mir eine Nachricht schrieb, daß Jackson bei einer Rangelei mit den anderen Pferden fies hingefallen sei.
    Er wäre erst etwas komisch gelaufen, aber nach kurzer Zeit sei alles soweit wieder okay gewesen. Sie hatte ihm die Schürfstellen mit Blauspray eingesprüht und auch noch Arnika auf das Bein gerieben. Toller Rund-um-Service !

    Also saß ich zu Hause und wußte, daß alles für ihn getan worden war und dennoch machte ich mir Sorgen. Ob ich doch noch hinfahren sollte ? Aber ich könnte ja auch nix mehr tun.
    Daher nahm ich mir vor, heute morgen ganz früh hinzufahren und zu schauen, wie es ihm geht.

    Heute Nacht habe ich dann wirres Zeug vom Stall geträumt und um 6 Uhr wurde ich zum ersten Mal wach und überlegte, ob Jackson wohl fit sei.
    Dann um sieben wollte Ludwig mal in den Garten und da dachte ich, daß ich auch gleich aufstehen und zum Stall fahren könnte.

    Um acht war ich da und Jackson stand mit den anderen auf der Wiese. Sah erst mal alles ganz gut aus.
    Ich holte ihn und sah, daß er ganz normal lief.
    Die Schürfstellen waren alle trocken und daß Bein war auch nicht geschwollen.
    Ich säuberte die Stellen und sprühte noch mal neues Blauspray drauf.
    Dann putzte ich ihn ausführlich. Dabei merkte ich, daß er scheinbar im Rücken Schmerzen hatte. Kein Wunder, er wird sich bei dem Sturz sicher ordentlich geprellt haben. Ich massierte die Stelle sanft und er entspannte sich merklich.
    Danach gingen wir eine gute halbe Stunde in der Sonne spazieren, so daß sich alle Muskeln lockern konnten. Da hat ihm gut getan. Morgen mache ich das nochmal und dann hoffe ich, daß es alles wieder in Ordnung ist.

    Ludwig auf unserem Spaziergang


    Der Weg wurde von Schlüsselblumen gesäumt!


    Überall blüht Raps !


    Jackson durfte etwas fressen


    Ludwig suchte währenddessen Leckerli


    Danach war ich auch noch mit Magic unterwegs.


    .
    Übersetze nach en fr

Seite 5 von 8, insgesamt 55 Einträge