Einträge für Hängertrainung

  • März, 2011
  • Wie war das ? Trabantus Hibbelus !

    Heute Nachmittag war ich mit Ludwig nach dem Spaziergang noch eine Weile am Stall.
    Ich longierte zunächst Joey für 15 Minuten.
    Dann kam mir eine Idee: Ich könnte endlich mal wieder eine kurze Einheit Hängertraining einschieben.
    Ich ließ Joey also einfach im RoundPen stehen und präparierte den Hänger.

    Als Jackson das sah (er war auf der Winterweide geblieben), wieherte er und begann aufgeregt auf und ab zu laufen. Er dachte wohl, daß ich mit Joey wegfahre und ihn alleinlasse ! Der jecke Jack !

    Joey ging - wie erwartet - problemlos in den Hänger.
    Dann brachte ich ihn wieder auf die Wiese. Jackson war sichtlich froh, daß er noch da war und entspannte sich wieder.

    Ich brachte nun Jackson zum Hänger. Und wie immer hatte er es sehr eilig mit dem Einsteigen.
    Doch ich hieß ihn anhalten, damit ich erst mal die Stange hinten auf der richtigen Seite öffnen konnte.
    Dann durfte er hinein, bekam drinnen sein Müsli und hatte es beim Aussteigen auch wieder etwas eilig und stolperte.
    Hmpf....Hibbelus eben.
    Als ich ihn dann wieder reinschickte, lief der Depp gegen die Mittelwand. Mann-o-mann.... oder besser Pferd-o-pferd.... mach doch mal die Augen auf.
    Aber dafür hat der Hibbel ja keine Zeit....

    Danach schaffte er es dann aber doch noch mal halbwegs in Ruhe in den Hänger zu gehen.
    Immerhin !
    Zum "Abreagieren" durfte er dann auch noch 15 Minuten an der Longe laufen, bevor es Abendessen gab.
    Übersetze nach en fr
  • September, 2010
  • "Ich riech es doch; Wo ist es denn?"

    Seit Jackson im Hänger gefüttert wurde, ist er extrem scharf darauf in den Hänger zu klettern. Sobald der Hänger aufgemacht wird, läuft Jackson drumherum und guckt in jede Öffnung.

    "Ist es da drin?"


    "...oder doch dahinten?"


    "Hmmm mal sehen"


    "Wo ist es nur? Ich kann es doch riechen!"


    "Dann muß es doch vorn sein!"


    Aber es war natürlich noch nicht im Hänger und so suchte er vergebens. Doch so ging es natürlich sehr schnell als wir ihn aufgehalftert hatten und ich ihn in den Hänger schickte. Zack! stand er drinnen und bekam zur Belohnung das gesuchte Müsli. Ich schloß die Stange und holte dann Joey. Zack! und schon stand auch er drinnen und holte sich bei Christian ein Leckerli
    Währenddessen schloß ich auch die Klappe des Hängers.
    Joey und Jackson waren die Ruhe selbst im Hänger. Sie kuschelten ein bißchen und warteten ab.







    Somit sollte wohl das Fahren demnächst kein Problem darstellen :-)
    Übersetze nach en fr

Seite 2 von 2, insgesamt 9 Einträge