Einträge für Die Reiter

  • Februar, 2016
  • Und wie geht es jetzt weiter ?

    Magic ist das fünfte Pferd, das ich auf seinem letzten Weg begleitet habe. Das erste war meine Reitbeteiligung damals und eins war ein Pferd, das ich lange Zeit mitversorgt habe. Die anderen drei waren meine eigenen.

    Mir war schon immer klar, daß ich bei jedem Tier, das ich in meinem Leben habe, irgendwann an diesem Punkt stehen werde.
    Das gehört schließlich dazu.

    Und nie habe ich auch nur eine Sekunde gezweifelt, mir wieder ein Tier anzuschaffen, weil ich den Tod dieses Tieres wieder miterleben müßte.

    Auch jetzt stellt sich wieder die Frage, wie geht es nach Magic´s Tod weiter.
    Christian fragte mich diese Woche, ob ich mir das denn wirklich noch mal wieder würde antun wollen.
    Und die Antwort ist ohne Einschränkung: JA !
    Denn so schrecklich und traurig das Abschiednehmen des geliebten Freundes auch ist, die schönen und fröhlichen Ereignisse überwiegen doch bei weitem. Und die könnte man alle nicht erleben, wenn man keine Tiere in der Familie hat.

    Und so steht auch jetzt für mich fest, daß ich mir wieder ein Pferd kaufen werde.
    Doch da der Sattelkauf im letzten Sommer ein ziemliches Loch in unsere Kasse gerissen hat, werde ich erst mal eine ganze Weile sparen müssen.

    Doch den Blog hier muß ich noch nicht zumachen, denn wir haben am Stall einen junggebliebenen älteren Herrn namens Benji (aufmerksame Leser erinnern sich vielleicht, denn er hat uns vor zwei Jahren ab und an mal auf den Ritten begleitet), der sich über Beschäftigung freut.
    So bin ich ab sofort selbst eine RB.

    Das ist Benji !


    er liegt gut im Haar


    Spikey und Jackson beim Wassertreten


    hier mal der ganze Benji


    und nochmal den Kopf
    Übersetze nach en fr
  • September, 2013
  • Reiter

    So nun sind wir wohl komplett !
    Heute war unsere neue RB zum Probereiten da und es lief sehr gut.
    Sie hat Magic geputzt und mit mir zusammen gesattelt und dann ist sie erst mal ein paar Runden auf der Wiese geritten. Sie hat bis vor kurzem einen Hafi geritten und es ist schon eine Umstellung von ca. 1,40m zu 1,64m.
    Auch die Lauffreudigkeit unterscheidet sich und so merkte sie schnell, daß bei Magic die treibenden Hilfen nicht so deutlich ausfallen müssen.
    Sie fühlte sich gut auf Magic und so gingen wir für eine erste Schrittrunde ins Gelände.

    Super fand ich, daß sie von selbst sagte, daß sie es zum Kennenlernen erst mal ruhig angehen lassen wollte. Besser etwas vorsichtiger als sich selbst überschätzen.
    Eine Stunde ritten wir in der Herbstsonne über unsere Felder und es gefiel mir sehr gut, wie sie mit Magic umging. Sie konnte auch sehen, wie Jackson bei mir so lief, und daß auch er kein Knallkopf ist.

    Nach dem Ritt gab es dann eine erste Einführung in Barhufpflege und für jedes Pferd ein Leckerli.
    Geplant ist, daß sie nun ca. 2xpro Woche am Wochenende kommt und zunächst mit mir zusammen ausreitet.

    Nun wären wir also: Kerstin, Christian, Michaela, Marion und Josie.
    Übersetze nach en fr
  • August, 2013
  • Experte ?!

    In dieser Woche rief mich mein Kollege nach vorn zu einer Kundin, die nach mir gefragt hatte. Ich wunderete mich, aber ging natürlich gleich hin. Ich kannte sie vom sehen und rechnete nun mit einer medizinischen Frage.
    Doch sie sagte, wir würden unsere Pferde doch als Selbstversorger halten und wie wir sie denn füttern würden. Ich war erst mal ganz schön baff. Hab ich das jetzt schon auf der Stirn stehen, fragte ich mich ?!

    Dann dämmerte es mir langsam. Ich hatte mich vor längerer Zeit mit der Kundin schon mal darüber unterhalten und sie hatte sich das wohl gemerkt. Da sie nun eine andere Frisur hatte, war mir das erst gar nicht so klar gewesen.

    Und dann haben wir uns bestimmt zehn bis fünfzehn Minuten über die Fütterung in Offenstall und Paddockställen.
    Sie war sehr überrascht von den Heumengen, die wir so füttern und meinte, daß sie solche noch in keinem Pensionsstall gesehen hätte. Da stimmte ich zu. Ich glaub in den wenigsten Ställen wird auch nur annähernd genug Raufutter gefüttert.

    Offenbar hatte ich bei ihr einen kompetenten Eindruck gemacht, wenn sie nun wieder kam und sich bei mir Rat holen wollte. Hat mich wirklich überrascht...
    Übersetze nach en fr
  • April, 2012
  • Kuschelzeit

    Hab noch nen Nachtrag zum Ritt vom Samstag:

    alle sind müde
    Übersetze nach en fr
  • Januar, 2012
  • noch einmal schlafen

    Morgen früh fahre ich Christian in der Reha abholen :-)
    Alle Vorbereitungen hier zu Hause sind getroffen und er und ich freuen uns riesig, daß er dann wieder hier sein wird. War nun doch wirklich lang genug.

    Ein bißchen aufgeregt sind wir wohl beide und voller Vorfreude. Mal sehen, ob ich überhaupt schlafen kann ;-)

    Wir sind schon sehr gespannt, wie Ludwig reagieren wird, wenn Christian hier nach nun 5 Wochen wieder auftaucht.
    Ich vermute, daß er vielleicht erst ein bißchen schüchtern sein wird und dann aber bei vollem Erkennen sich wie ein Irrer freuen wird.
    Wir werden sehen.

    Also Morgen sind die Nebelreiter wieder alle vereint !!!!
    Übersetze nach en fr
  • Selber online

    So, nachdem Kerstin Sylvester hier in der Reha verbracht hat, hat Sie mir auch den Laptop hier gelassen. Das Gerät war zwar auch mit in Lahr, aber dort fühlte mich noch nicht in der Lage mich überhaupt an den Laptop zu setzen, war ich doch irgendwie froh, mich wieder 90 Minuten auf den Fernseher konzentrieren zu können.
    (Und bevor ihr euch irgendwelche Gedanken macht: "Sex mit der Lebensgefährtin erst nach sechs Wochen, mit der Freundin nach 6 Monaten..." So die Unterlagen die ich hier bekommen habe.)

    Aber nun kann ich anfangen, die letzten zwei Wochen aus meiner Perspektive nachzuliefern. (Was wohl für mich auch ein inneres Bedürfnis ist, um diese Zeit nicht zu vergessen und auch irgendwie zu verarbeiten.)

    Pferdeinhalte in den nächsten Wochen also nur von Kerstin....


    Allen Lesern ein frohes, gesundes und glückliches neues Jahr. Auf das 2012 besser wird als 2011.
    Übersetze nach en fr
  • Dezember, 2011
  • schon wieder aktiv

    Christian ist schon wieder sportlich unterwegs in der Reha.
    Ich finde es schon beeindruckend, wenn man bedenkt, daß die OP jetzt 9 Tage her ist, was er bereits wieder tun kann: Wasser treten, Fahrradfahren (20 Minuten !!!), ein Spaziergang im Park, Sitzsport usw.
    Und er ist erst 2 Tage da !

    Ich vermisse ihn hier ganz ordentlich.
    Aber nicht mehr lang, dann bin ich ja bei ihm.
    Morgen bringe ich schon Ludwig zu Mumin, weil ich den ganzen Tag arbeiten muß.
    Samstag muß ich dann auch noch arbeiten und von da aus werd ich direkt zum Bahnhof fahren, dann bin ich schon nachmittags in Essen.
    So werden wir nun wenigstens Sylvester zusammen verbringen können, wo wir schon Weihnachten getrennt von einander waren.
    Ich freu mich schon zu sehen, wie fit er inzwischen wieder ist !
    Übersetze nach en fr

Seite 1 von 5, insgesamt 30 Einträge