Einträge von Christian

  • August, 2013
  • Weidesaison

    Seit fast drei Wochen sind wir wieder dabei Heu zuzufüttern. Sobald wir wieder einen Teil der Wiese wechseln, geht der Heubedarf etwas runter. Aber nach einem Tag geht er wieder hoch. Ich schätze, dass wir uns solangsam wieder einem Verbrauch von 10kg Heu pro Tag nähern. Zur Erinnerung: Im Winter sind es im Schnitt 22 -24kg/Tag.

    Auch ist das Gras lange nicht mehr so saftig wie im Frühjahr und durch die heißen Tage der letzten Wochen war auch unser Wasserfaß viel schneller leer als ich erwartet hätte. Aber das lässt sich ja einfach auffüllen.

    Es ist wirklich schade, dass die Weidesaison immer nur so kurz ist. Aber die Böden sind einfach zu trocken...

    Unser Heu für den kommenden Winter ist mittlerweile auch gekauft und im Lager verstaut. Im Schuppen liegen jetzt noch über drei Ballen vom letzten Jahr und ich schätze, dass wir dann Mitte Oktober mit dem neuen Heu anfangen. Diesmal haben wir Rundballen gekauft. Die sind nicht ganz so schwer wie die Quaderballen, aber auch diese werden bis nächsten Herbst ausreichen.
    Ich bin gespannt, wieviele von den Ballen wir auf einmal in den Schuppen bekommen. Die Quaderballen waren da praktisch: 3 Ballen= 6 Wochen.
    Das war dann einfach für das Auffüllen: Anfang November/Mitte Dezember/Ende Januar/ Mitte März und dann war ja auch schon das Frühjahr da..
    Aber wir werden auch bei den Rundballen rausbekommen wie es am praktischsten ist.

    Übersetze nach en fr
  • Juli, 2013
  • Arbeiten an der Technik

    Diese Woche erschien für unsere Blogsoftware ein Update. Waren wir bisher mit Serendipity 1.6.2 unterwegs, sind wir nun bei 1.7.2.
    Die Versionen 1.7.0 und 1.7.1 waren etwas fehlerbehaftete, weswegen ich diese beiden Versionen übersprungen habe.

    Danach war der Style ein wenig defekt, aber jetzt sieht es wieder gut aus.

    Und zuletzt war unsere MySQL Version einfach sehr alt. Daher habe ich hier einen Export aus unserer Datenbank gemacht, dies dann in eine neue aktuellere Datenbank importiert und die Konfiguration angepasst. Damit sind wir jetzt auch auf einer aktuellen Datenbank unterwegs.
    (Das musste ich aber zweimal machen. Beim ersten Import habe ich die Umlaute zerstört.)

    Und wenn ich schonmal dabei bin, habe ich auch unsere PHP-Version mal ordentlich angehoben.. Jetzt sind wir erstmal wieder auf aktuellem Stand.

    Sollte jemandem etwas auffallen, was nicht funktioniert oder hakt, gebt bitte bescheid.
    Übersetze nach en fr
  • Netzfundstücke NSA und Sicherheit

    Die Themen PRISM, NSA und Überwachung sind ja nun leider sehr präsent in den letzten Wochen. Mir ist es wichtig, hier nochmal einen kleinen Überblick über bestimmte Aspekte zu geben:

    Auch wenn wir nichts zu verbergen haben: Leider machen die Geheimdienste ihre eigene Realität und es ist schwer da wieder rauszukommen:
    Ein Beispiel

    Und nun denkt einmal an zwei Menschen aus eurem Freundes und Bekanntenkreis, die sich nur über euch kennen. Und stellt euch vor, Person A gerät unter Verdacht, dann werden nicht nur alle Freunde von Person A, sondern auch alle eure Freunde, also auch Person B und deren Freunde (Also eigentlich die Freunde all eurer Freunde) überprüft. Und das kann doch nicht richtig sein. Nachzulesen hier

    Hier noch ein paar Vergleichszahlen wie mit weniger Geld mehr Menschenleben gerettet werden könnten: Beim Spiegel

    Man kann, nein, man muss eigentlich davon ausgehen, dass dies ein Angriff gegen unsere Menschenwürde ist. Und das ist dann das schützenswerte Supergrundrecht

    Der verstehende Netzbewohner kann nur noch Ekel empfinden, wenn er das Verhalten unserer Politik beobachten muss: Sascha Lobo hier

    Zum Schluss noch ein Link, mit Tipps was man tun kann: Prism Break


    Übersetze nach en fr
  • ERNTE KW29/13

    Laufend(Gesamternte):
    Buschbohnen 0,975kg(Vorwoche:0,475kg)
    Brokkoli 0,775kg (Vorwoche:0,4kg)
    Mangold 2,85kg(Vorwoche: 1,15kg)
    Kartoffeln 15,95kg (Vorwoche: 12,65 kg )
    Möhren 1,1kg(Vorwoche: 0,7g)
    Stangenbohnen 0,375kg
    Rote Beete: 2,525kg


    Beendet
    Erdbeeren 15kg
    Rhabarber 4 kg
    Pflaumen (die zwei Früchte sind leider vertrocknet abgefallen)
    Stachelbeeren 6 Stk
    Salatkopf 8 (4 entsorgt)
    Himbeeren 3,84 kg(Vorwoche: 3,39kg )


    noch ausstehend
    Äpfel
    Birnen
    Fenchel
    Kürbis
    Lauch
    Rosenkohl
    Tomaten
    Übersetze nach en fr
  • Mehr Sicherheit

    Da mich die Veröffentlichungen der letzten Wochen über die Datensammelei der Geheimdienste beunruhigt und verärgert haben, habe ich nun Stück für Stück angefangen, meine Privatsphäre zurückzuholen. Daten, die weg sind, sind natürlich weg. Und komplett verstecken kann man sich nicht, aber ein bisschen was kann man tun:

    - Betriebssystem auf meinem Handy. Hier gibt es eine neue Funktion, mit der ich allen installierten Apps, den Zugriff auf Adressbuch und Kalender verbieten kann. (Beides wird den Apps leer angezeigt)
    - Bei den installierten Apps musste ich feststellen, dass der Facebook Messenger 4% des Akkus verbrauchte, obwohl er noch nicht mal im Hintergrund lief. Ich habe mir das genauer angeschaut und musste feststellen, das verschiedene Hintergrunddienste des Facebook Messengers versuchten meine SMS auszulesen.. Damit flog der auch vom Handy.
    - Als nächstes mache ich Werbung für Threema. Diese App ist genau wie WhatsApp ein SMS Ersatz, hat aber den großen Vorteil, dass die Kommunikation zwischen den Partnern verschlüsselt wird. Zudem besteht die Möglichkeit, die App mit einem Passwort zu sichern, so daß keiner die Nachrichten auslesen kann. Nein, das ist leider nicht übertrieben....
    - Für den Google Chrome Browser gibt es eine neue Erweiterung namens Zenmate. Damit surfe ich nicht mehr direkt im Netz, sondern gehe über die Server dieser Firma. Damit surfe ich die Seiten, die ich besuche nicht mehr direkt an. Dadurch wird meine Privatsphäre gewahrt. Die Daten die ich mit den Servern von Zenmate austausche sind verschlüsselt.
    - Ich nutze die Googlesuche nur noch über Umweg: Startpage ist ein Dienst der Suchmaschine Ixquick. Ixquick ist eine Suchmaschine, die die Privatsphäre der Nutzer schützt. Leider sind die Suchergebnisse nicht so toll. Daher kann man jetzt via Startpage auf die Googlesuche zugreifen. Dabei wird ebenfalls die Privatsphäre gewahrt und Google erfährt nicht, wer was abfragt. (Wußtet Ihr, dass Google die Suchergebnisse an Eure Vorlieben anpasst? Damit findet Ihr evtl interessante Dinge nicht mehr.)

    -Heute habe ich den Blog angepasst und ein SSL-Zertifikat erworben. Damit ist unsere Website jetzt auch über https erreichbar. Ich habe das jetzt so eingestellt, dass https erzwungen wird. Damit werden die Daten, die Ihr mit dem Blog austauscht ebenfalls verschlüsselt. Ihr bekommt noch eine Warnung, weil die Zeitleisten oben rechts und die Bilder nicht verschlüsselt werden. Die Bilder muss ich noch anpassen, das sollte ich aber in den nächsten Wochen anpassen und dann ist das alles komplett sicher.

    Als nächstes steht die Verschlüsselung der Emails an. Das ist auch nicht besonders schwer. Wenn ich dann meinen öffentlichen Schlüssel rumschicke, werde ich für die gängigsten Mailprogramme Links zu Anweisungen mitschicken, damit möglichst viele mitmachen können.
    Übrigens kann man auch mithilfe von Software über Facebook verschlüsselt chatten.. Aber auch da gehören leider zwei zu.
    Übersetze nach en fr
  • Kommunikation

    Kerstin deutete es in ihrem Bericht von gestern schon an: Ich habe mich auf dem Ritt gestern mit Jackson beschäftigt...

    In der letzten Woche wurde mir mal wieder der Kopf zurechtgerückt und mir wurde klar gesagt, dass ich in meinem Leben mehr Dinge mit Lust tun müsste...
    Und ja, meine Lust zu Reiten war das ganze Jahr noch nicht so ausgeprägt... Obwohl Kerstin und ich im Frühjahr ein langes Gespräch über unsere Ziele führten und überlegten, was wir noch so mit den Pferden machen wollen: Meine Motivation kam einfach nicht.

    Und nun sitzen ja nun unter der Woche regelmässig Michaela und Kerstin auf Jackson und reiten ihn aktiver als ich. Und sie verlangen etwas von ihm und merken dann auch, dass er auf ihre Anforderungen reagiert und unbedingt gefallen möchte.

    Letztes Wochenende war es dann bei unserem Ritt so, dass Jackson schon auf den ersten Wegen fragte, was denn heute so ansteht.. Und was kam von mir? Nichts!

    Naja und gestern war es dann so, das Jackson unruhig wurde, schneller ging und nicht mehr so einfach zu händeln war. Und da ich mich erinnerte, das Kerstin sagte, dass Schlangenlinien-Reiten hilft, habe ich das einfach mal ausprobiert.

    Und zu merken, das Jackson reagierte und sich beruhigte, und sich lenken ließ, machte Spaß und das motivierte.
    So hatte ich am Ende des Rittes ein sehr entspanntes Pferd, das sich sicher war, dass ich auf ihn aufpasse und dann hatte ich viel mehr von dem Ritt.

    Für mich einer der besten Ritte seit langem.
    Danke an Michaela und Kerstin! Ich muss ja offen zu geben, dass ich nicht gewußt hätte, wie ich Jackson's Ohren wieder für die Fragen des Reiters öffnen kann....
    Ich hoffe, dass die beiden auch weiterhin mit Jackson arbeiten, und ich dann in der Lage bin, die Dinge auch ein wenig umzusetzen, um so mit Jackson auf Dauer besser klar zu kommen.
    Übersetze nach en fr
  • Garten: Gärtner's Freude

    Am Samstag ging ich mal in den Garten um zu schauen, ob ich schon die ersten Erdbeerableger ernten kann. Einige der Ableger konnte ich von ihren Mutterpflanzen trennen, einige andere kommen so langsam, und bilden hoffentlich bald ihre Wurzeln aus...

    Und als ich an den Pflanzen mit den gelben Erdbeeren vorbeikam,schlug mein Herz höher: Ableger! Sabine sagte uns schon, dass es nicht ganz einfach ist, von diesen Pflanzen Ableger zu ziehen: Wurzelausläufer bilden sie nicht. Wir haben letztes Jahr versucht einige der Beeren zu zerdrücken und dann zu hoffen, dass die Samen austreiben. Aber das hat leider nicht funktioniert...

    Also war ich wirklich glücklich, da einige Ableger zu sehen. Die größeren der Ableger habe ich direkt in Töpfchen umgepflanzt und nun stehen sie im Hof und bekommen unsere besondere Pflege. Gut 22 Ableger habe ich eingetopft. Wenn wir die Hälfte im Herbst wieder einpflanzen können und davon dann nochmal die Hälfte den Winter übersteht, wäre ich wirklich happy. Denn dann könnte man davon ausgehen, dass diese Pflanzen in unserem Garten so richtig heimisch geworden sind...

    Ach, ich freue mich riesig...
    Übersetze nach en fr

Seite 4 von 148, insgesamt 1030 Einträge