Aus dem Leben mit Pferden

länger im Sattel

Ich hab noch ein bißchen aufzuholen hier im Blog ! :-O

In der vergangenen Woche hab ich recht viel mit Lia unternommen.
Montag hatte sie frei und Dienstag haben wir nochmal an der Doppellonge gearbeitet.

Auf dem Weg zum Reitplatz haben wir einen kurzen Zwischenstopp eingelegt.


Mittwoch begann dann der erste Herbststurm diesen Jahres.
Insgesamt haben wir hier noch wieder viel Glück mit dem Wetter gehabt, dennoch blies es schon ordentlich. Besonders am Stall kann man dem Wind kaum entfliehen, denn wir liegen ziemlich hoch oben.

Dennoch trotzten wir dem Wetter und gingen mit den Pferden eine Runde spazieren.
Wir entschieden uns für eine Waldrunde, nachdem wir das Risiko herunterfallender Äste gegen die Ungemütlichkeit des freien Feldes abgewogen hatten.
Das war eine gute Entscheidung.
Im Wald waren wir sehr geschützt, und da der Weg ins Tal und erst später wieder hinauf führt, war es auch nicht gefährlich.

Für Lia war es ein gutes Training. Im Moment findet sie Wind und Wald beides nicht so dolle und nun konnten wir es sogar in Kombination üben.
Sie war aber sehr entspannt an diesem Strum-Tag.

beim Sturm im Wald


alles erkunden


Donnerstag war es immer noch stürmisch.
Spikey war mit am Stall. Er hat leider altersbedingt mittlerweile ziemliche Rückenbeschwerden, so daß er uns auf den Ritten wohl eher nicht mehr begleiten kann.
So machten wir uns alle zusammen auf zum Reitplatz. Tina diesmal mit Longiergurt und Doppellonge bewaffnet, während ich Kappzaum und einfache Longe wählte.
Zum ersten Mal habe ich Lia longiert, während noch ein anderes Pferd ebenfalls auf dem Platz war.
Das klappte problemlos.
Sie war absolut kooperativ und lief sehr schön an der Longe.
Danach machte ich noch ein paar Vorübungen zum Kompliment mit ihr und auch das klappte so fein, daß wir es damit gut sein ließen und statt dessen Tina und Jackson noch ein bißchen zusahen.

Freitag machten wir einen Ausritt.
Der Wind war endlich kein Thema mehr, dafür gab es immer noch unberechenbare Wolken, die immer mal wieder den ein oder anderen Schauer ausspuckten.
Bewaffnet mit Regenausreitdecke bzw. Hommi wollten wir es aber riskieren.
Und wir wurden belohnt. Anderthalb Stunden ritten wir fast gänzlich im Sonnenschein und konnten es wirklich genießen.
Sogar einen Trab (für Lia und mich) bzw. Galopp (für Jackson und Tina) schafften wir.

Sonnenschein !


Auf dem Rückweg fiel Tina auf, daß sie wohl vermutlich ihr Handy verloren hatte.
Es war jedenfalls nicht mehr in ihrer Jackentasche. Doch sie war sich auch nicht zu 100% sicher, daß sie es überhaupt eingepackt hatte.
Also ritten wir zurück zum Stall und schauten erst einmal nach, ob es noch dort lag.
Tat es natürlich nicht.
Wir versorgten schnell die Pferde und dann fuhren wir das Handy suchen.
Unsere Hoffnung war, daß es im Galopp aus der Tasche gefallen war.
Daher fuhren wir zuerst zu diesem Teilstück der Strecke.
Und Glück im Unglück: Da lag das Handy mitten auf dem Weg als wir noch kaum 100m gegangen waren.
Unversehrt sprang es Tina direkt ins Auge.

Am Samstag nahm Jackson sich frei, so daß Lia und ich allein mit Tina, Spikey und Ludwig unterwegs waren.
Wiederum zu Trainingszwecken ritt ich. So war Lia dann zwar ohne Pferdebegleitung, aber immerhin war Tina noch als moralische Unterstützung dabei.
Das klappte prima.
Wir drehten eine kleine ruhige Runde durch die "City" und ich war sehr zufrieden mit meinem Pony.

Heute gab es schon den nächsten Ausritt.
Tina und Jackson waren wieder mit dabei.

Jackson bergauf deutlich schneller als Lia


Alles ging gut, bis wir an eine T-Kreuzung kamen, die rechts nach Hause und links weiter vom Stall wegführt.
Und natürlich mußte Lia wieder einmal rumzicken, weil wir nicht den Heimweg einschlugen.
Dann wurde ich sofort wieder unsicher. Doch nicht ganz so schlimm, als wenn ich allein gewesen wäre.
So konnte ich mich beruhigen und Lia bestimmt durch die Zickerei durchtreiben.
Danach hatten wir dann noch einen richtig schönen Ausritt.
Ich konnte meine Unsicherheit wieder etwas ablegen und Lia lief brav sogar durch den Wald.
Da muß ich wohl mit ihr jetzt mal durch, damit wir das Problemchen aus der Welt schaffen.
Übersetze nach en fr

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Pavatar, Gravatar, Favatar, MyBlogLog, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.