Leben mit und für die Pferde

Sonne ausnutzen

Heute soll lt Wettervorhersage erstmal der letzte warme Tag gewesen sein. Über Pfingsten erreicht uns pünktlich zu den Eisheiligen ein Tief mit kühler Luft.

Logisch, daß Tina und ich den heutigen Tag also nutzen wollten.
Ich war wieder etwas früher am Stall und holte Lia von der Weide.
Sie kam freiwillig zu mir und ließ sich aufhalftern. Aber dann rammte sie die Beine in den Boden und zeigte mir deutlich, daß sie nicht allein von den anderen weg wollte.

Kann ich ja verstehen. Doch es nützt leider nix und daher trieb ich sie ein bißchen und ließ sie dann wieder in Ruhe, wenn sie lief. Ich will ihr ja nicht das Mitkommen madig machen, aber sie muß auch lernen, daß manchmal Sachen sein müssen, die sie gerade aktuell nicht möchte.
Sie kam dann auch mit und ich band sie im Hof fest. Nach einer kurzen Putzeinheit (wann ist das Winterfell eigentlich endlich mal weg ?) bekam sie dann auch schon ihr Futter und durfte wieder zu den anderen. Also hat es sich ja vielleicht doch gelohnt mit mir mitzukommen.

im Stall ist neuerdings eine Katze eingezogen


Dann war auch Tina schon da und wir holten Jackson und Benji von der Weide.
An Benji gab es heute einiges zu säubern.
Er hatte an einigen Stellen noch immer viel Fell.
Das hab ich aber heute gut minimieren können.
Außerdem mußte ich ihm die Hinterbeine waschen, denn er hatte sich ziemlich eingesaut.
Danach noch einmal um die Hufe raspeln und dann war er ausgefein.

Das Wetter war traumhaft. Die Sonne strahlte und durch den leichten Wind wurde es nicht zu warm.
So schwitzten die Pferde auch nicht zu stark.

Heute ritten wir seit längerer Zeit mal wieder in eine andere Richtung.
Erst ging es Richtung Thum, dann Nideggen und in einem großen Bogen zurück.

Den Weg mag ich so gern, weil er zum einen immer wieder bergauf und -ab Strecken bietet und da es auch ein bißchen Wald zwischendurch gibt.

Benji und ich bergab


Tina, Jackson und Spikey


später wieder im freien Feld


Auf dem Rückweg machten wir Halt bei Ackerer Schmidtund ließen die Hunde trinken. Tina hatte eine kleine Wasserflasche dabei. Auch Jackson und Benji tunkten mal die Zunge rein :-)
Danach schlugen wir den direkten Heimweg ein.
Die verschwitzten Pferde bekamen eine kleine Dusche und eine Portion Futter und durften dann zu den anderen auf die Weide.
Übersetze nach en fr

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.