Aus dem Leben mit Pferden

Silvester und Neujahr auf dem Pferderücken

Vom Jahreswechsel habe ich auch noch etwas zu berichten.
Silvester muße ich bis mittags arbeiten.
Also machten wir uns nachmittags noch für ein Ründchen auf in´s Gelände.
Natürlich wieder mit Sicherheitswesten und beleuchteten Hunden, damit wir später in der Dämmerung gesehen werden würden.

Im Abendlicht noch unterwegs.


lange Schatten


Safety first: mit Reflektor-Weste


An Neujahr machten wir uns auf in den Wald.
Wir wollten Richtung Windräder. In der Ecke waren wir schon länger nicht gewesen.

zuerst ein Stück durch´s Dorf mit der schönen Kirche


begleitet von schönem Wetter


bald am Wald angekommen


im Wald


.


Ludwig hatte Spaß


Lichtspiel


Tina und Jackson


An einer schönen Ecke biegen wir normalerweise immer links ab.
Doch auch nach rechts geht ein Trampelpfad. Der hatte uns schon öfter mal gelockt.
Schnell war diesmal entschieden, daß wir sehen wollten, wohin er führte und ob wir ihn bereiten könnten.

der Trampelpfad


mit Hindernissen


Nachdem uns der Weg ein kurzes Stück weiter in den Wald geführt hatte, kamen wir an eine Stelle, an der es ziemlich steil bergab ging. Wir überlegten und entschieden dann, daß es reitbar sei.
Und das war es auch. Aber es war eine knifflige Sache und ich war dann doch froh, als wir unten waren. Aber auch Stolz, daß ich mich das trotz meiner Höhneangst getraut hatte.

Ordentlich bergab. Auf dem Foto kommt das tatsächliche Gefälle irgendwie nicht so deutlich raus.


Doch wir konnten nur kurz durchatmen, denn dann kamen wir an eine Stelle und ich wußte sofort genau wo wir waren. Vor uns lag eine Treppe.
Diese hatte ich ganz zu Beginn unserer Erkundungen am neuen Stall mal mit Marion von unten entdeckt. Damals hatten wir ungedreht.
Nun gab es zwei Möglichkeiten: umdrehen, aber dann würden wir das steile Stück wieder hochreiten müssen. Oder irgendwie dort hinuntergelangen.
Die Treppe bestand nur aus Randsteinen, so war sie nicht unmöglich für die Pferde zu bewältigen. Außerdem war rechts neben der Treppe noch Platz, so daß die Pferde dort gehen können sollten.
Also machten wir uns an den Abstieg. Diesmal Tina und ich allerdings zu Fuß neben den Pferden.
Das klappte gut und schon bald waren alle unten angekommen.

Ludwig fand die Klettertour absolut toll


entlang der Treppe zu Fuß


Ludwig wartet bis auch Tina, Jackson und Spikey unten sind


Jackson wollte gern mit auf die Aufsteighilfe drauf. Irgendwie unproduktiv !


An einer geeigneten Stelle stiegen wir wieder auf und der restliche Ausritt verlief ruhig und unspektakulär.
Ein würdiger Jahresanfang !
Übersetze nach en fr

1 Kommentar

Linear

  • Sigi Blümel  
    Schön mal wieder mit euch auf Tour zu gehen. Wenn auch nur virtuell. :-)

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.