Leben mit und für die Pferde

Geschockt

Am Donnerstag war Zeit für den Tierarzt.
Routinetermin zum impfen und Zahnkontrolle.
Jackson und Magic bekamen ihre halbjährliche Herpes-Impfung.

Jackson´s Zähne waren ja zuletzt im März 2014 gemacht worden. Die Kontrolle fiel hier wie erwartet aus: Alles bestens, nix zu tun.
Magic hat seit ein paar Wochen Schwierigkeiten harte Sachen (Leckerli, Mineralriegel) zu kauen. Da war mir schon klar, daß er diesmal mit einer Zahnbehandlung dran sein würde.
Seit ich ihn vor fast drei Jahren gekauft habe, waren die Zähne bei den Kontrollen in Ordnung gewesen.

Es kam diesmal eine neue Tierärztin aus der Praxis zu uns.
Als sie in Magic´s Maul schaute fragte sie mich erneut nach seinem Alter. "Fast 18" sagte ich ihr.
Sie schien verwirrt. Dann zeigte sie mir Magic´s untere Backenzähne: Die sind fast gar nicht mehr da !
Ich war geschockt !
Die oberen Backenzähne sind dadurch bedingt nicht mehr richtig abgenutzt worden und waren jetzt natürlich viel zu lang und wellig. Daher die bemerkbaren Schwierigkeiten beim Kauen.

Die Tierärztin meinte, daß die unteren Zähne vermutlich bereits an der Wurzel angekommen sind und nun auch nicht mehr nachwachsen werden.

Das heißt, daß Magic jetzt jedes halbe Jahr die oberen Zähne geschliffen bekommen muß.

Das heißt aber noch mehr: Es erklärt mir, warum Magic im letzten Jahr wieder mehr abgenommen hat, trotz mehr und mehr Futter. Er kann das Futter ja gar nicht richtig verwerten.
Daher gibt es nun futtertechnisch wieder ein paar Veränderungen: Der Hafer muß angebrochen gefüttert werden und er bekommt noch mehr Heucobs und Rübenschnitzel.

Nach der Zahnbehandlung fiel ihm das Kauen zunächst noch etwas schwer, doch bereits am nächsten Tag kaute er deutlich besser als vor der Behandlung.

Nun mußte ich mir etwas wegen des Hafers überlegen.
Wir kaufen ja immer ganzen Hafer. Bei Pferden mit gesunden Zähnen ist das ja auch das Beste. Dieser Hafer hält sich auch viel besser als der gewalzte.

Da ich aber keine Lust hatte nun den Hafer mit der Hand zu mörsern, mußte ich mir was überlegen.
Nach einer kurzen Internet-Recherche entschied ich mich für die schnellste und erst mal günstigste Lösung: ein kleiner Mixer !

Gestern habe ich damit den ersten Hafer geschreddert und ich bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Da wir ja am Stall keinen Strom haben, nehme ich den Hafer mit nach Hause und schreddere dort immer etwas auf Vorrat. Das sollte ganz gut funktionieren.

der neue Mixer


das einzige Manko: es paßt nicht viel rein


links geschreddert, rechts ganz


Außerdem bekommt Magic ab sofort ein neues Mineralfutter. Ab jetzt für Senioren. Das ist höher dosiert und sollte ihn noch besser versorgen als die Riegel bisher.
Wir werden ja sehen, wie sich das alles entwickelt und er dann endlich noch etwas mehr aus dem Futter machen kann.

Freitag war dann ja wegen des Impfens Pause angesagt. Da ich arbeiten mußte, hat Tina sich beide Pferde geschnappt und ist mit ihnen spazieren gegangen.
Anschließend genoß Magic noch ein bißchen das Offenstall-Leben:

.


.


.
Übersetze nach en fr

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.