Freizeitreiter erzählen

Anders als andere Pferde

Spikey und ich fuhren heute gegen halb 8 zum Stall, Kerstin muss freitags arbeiten. Für uns stand daher wie jeden Freitag Bodenarbeit auf dem Programm.
Ich hatte mir gestern Abend einen Aufbau für die Stangen und Pylonen überlegt. So schlufften Jackson und ich nach dem Putzen erstmal einige Male hin und her, um alles aufzubauen. Wenn er mitkommt, kann er sich gleich ein bisschen warmlaufen. Außerdem amüsiert es ihn, wenn die Stangen und Pylonen durch die Gegend fliegen.
Für heute hatte ich einen für mich ziemlich simpel aussehenden Aufbau gewählt, weil es bei Jackson letzte Woche doch merklich gerattert hatte, und ich wollte das Pferdehirn ja nicht zu arg zum Rauchen bringen. Nachdem letzte Woche die einfachen Übungen mehr oder weniger garnicht funktioniert hatten und die schwierigen Jackson sehr viel mehr Spaß gemacht hatten, liefen die "einfachen" Stellungsübungen heute sehr viel besser. Nach einer halben Runde und eifrigem Lob meinerseits hatte er diesmal verstanden, was die Aufgabe war. Und das feine Traberchen, das er ja nun mal ist, bemühte sich nach Leibeskräften, alles richtig zu machen. Auf der anderen Hand fiel ihm das schwerer, und er klapperte ordentlich mit den Zähnen, aber nachdem auch das funktionierte, fiel die Anspannung merklich von ihm ab. Ich konnte das ganze sogar im Trab testen und war ganz stolz, dass auch das fast schon funktionierte. Für unsere 3. Übungsstunde fand ich das sehr erfolgreich.
Aber seinem Muster folgend wollte Jackson den simplen Aufbau dafür so garnicht kapieren. Die Aufgabe zu durchschauen hatte bei dem schweren Aufbau letzte Woche keine 3 Minuten gedauert. Scheinbar funktioniert Jackson anders als andere Pferde. Durch den Wind flogen uns leider die Styroporstangen auch einige Male um die Ohren, was der Konzentration natürlich auch nicht grade zuträglich war. Ich ließ Jackson noch einige Ründchen übertreten und richtete ihn rückwärts, dann beschloss ich auf meinen Aufbau zu pfeifen und einfach drum herum zu longieren. Das schien ganz nach Jacksons Geschmack, und er lief deutlich entspannter.
Als er eine Styroporstange mit dem Vorderhuf erwischte und diese im hohen Bogen wegflog, freute er sich und hüpfte ein paar Mal übermütig.
Bevor er richtig ins Schwitzen kam ließ ich es für heute gut sein, damit er sich bei dem eisigen Wind nicht auch noch was holt. Ein Invalide reicht uns für's erste. Nach einem Blick auf die Uhr fiel mir erstaunt auf, dass wir trotzdem wieder knapp eine Stunde gearbeitet hatten.
Ich nutzte die Gelegenheit noch und übte das abstellen mit Jackson, während ich Stangen und Pylonen wegräumte. Jackson schaute mir zwar aufmerksam hinterher, verließ seine Position aber nur ein einziges Mal und nur ein, zwei Schritte. Ich stellte ihn kommentarlos wieder da hin, wo ich ihn abgestellt hatte, ging ein paar Mal hin und her und holte ihn dann an seinem Platz ab. So ein feiner Kerl !
Im Stall zurück machte ich ihm noch sein Essen und löste seine Zöpfe, dann ließ ich ihn zu den anderen.
Magic stand unten auf der Winterwiese. Als er sah, dass ich mit Jackson fertig war, kam er sofort eiligen Schrittes in die Box, in der Jackson gerade noch gestanden hatte und wieherte. Wenn Kerstin nicht kommt muss ich mich doch um ihn kümmern ! Irgendwie hatte er da ja auch recht, ich hatte mir eh Wärmeakkus eingepackt und den Hufkratzer draußen gelassen. Ich legte ihm die Wärmeakkus auf den Rücken und massierte damit ein bisschen überall da, wo ich vermutetete, dass es Sinn macht. Magic war netterweise ziemlich kooperativ und ließ sich ganz gut anmerken, wo es ihm gefiel. Nachdem ich ihm die Hufe ausgekratzt hatte, kraulte ich ihm noch den Kopf und dann war auch er für heute entlassen.
Übersetze nach en fr

6 Kommentare

Linear

  • Sibi Blümel  
    Toll Tina, wie ihr beide euch schon aneinander gewöhnt habt in den paar Monaten, die ihr euch nun kennt! :-)
    Es scheint euch beiden richtig gut zu tun. :-)
  • Tina  
    Naja wir waren ja glücklicherweise auch vorher schon gute Bekannte :-D
  • Sigi Blümel  
    Was sind schon ein paar Monate vorher? Ich wünsche euch beiden ganz viele lange gemeinsame und wunderbare Jahre!!
  • Sandra  
    Entweder es passt oder nicht und bei euch passt es eindeutig.. freut mich.
    Weiter so.. hoffentlich bald im schönen Sand :-p
  • Tina  
    Danke, Sigi :-)
  • Tina  
    Ja, dann wird's perfekt :-D

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.