Wanderreiten und mehr

Equitana Open Air 2014

Heute haben wir mal wieder einen Ausflug ohne die Pferde und Hunde unternommen.
Marion, Stephan, Tina und ich fuhren zusammen zur Equitana Open Air nach Neuss.
Dort auf der Rennbahn verbrachten wir einen sehr schönen Tag zusammen.

Wir hatten einige Punkte auf unserer Liste: ein neues Halfter mit Strick für Jackson, eine neue Fliegenmaske für Magic, einen neuen Putzkasten für Sissi, Futterproben und -beratungen speziell für schwerfuttrige Pferde und Regenmäntel für Marion und Stephan.

Zunächst liefen wir mal kreuz und quer über den Platz und suchten die dafür passenden Stände heraus.

Tina war Expertin für die Suche von Futterständen. Sehr zielsicher lotste sie uns von Nösenberger zu Marstall zu Masterhorse und Höveler.
Wir bekamen einige Proben und gute Tipps. Darauf werde ich näher noch mal in einem gesonderten Beitrag eingehen.

Ein Halfter zu finden war gar nicht so einfach. Nicht, daß es nicht jede Menge Halfter gegeben hätte, aber die allermeisten waren so gar nicht nach unserem Geschmack: Neonfarben, Pink, Türkis....und fast alle mit Plüsch und oder Strass, Pailletten. Ganz besonders auch die Harald Glööckler Kollektion mit Leopardenmuster.
Eieiei...das tat uns in den Augen weh.

Schließlich fanden wir dann eins, daß uns gefiel. Es ist blau-braun gemustert und besteht aus einem schönen Material.
Nun brauchten wir noch einen passenden Strick. Sollte ja auch nicht so schwer sein...Aber auch das war ein Irrglaube. Wir wollten einen dunkelblauen. Aber alle die wir fanden, hatten entweder eine ganz miese Qualität oder sie hatten keinen Panikhaken oder dieser war goldfarben - das Halfter hat aber silberne Ringe und Schnallen.

Wir schauten uns mittags eine tolle Vorführung an: Das Minishetty Gijs mit seiner 16jährigen Besitzerin Maja. Die führten Zirkuslektionen vor und begeisterten in ihrer 10 minütigen Show die Zuschauer.
Danach ging die Suche weiter.
Wir fanden noch günstiges Leinöl und schleppten inzwischen eine ganze Menge mit uns herum.
Also "parkten" wir Stephan und Tina mit dem ganzen Zeug am Imbisstand und suchten weiter nach Mänteln und Stricken.
Schließlich fanden ich einen blauen Strick bei Loesdau und machte Nägel mit Köpfen.
Einen Stand weiter erstanden wir dann auch die Fliegenmaske, die ich für Magic haben wollte.

Als wir zurück zum "Parkplatz" kamen, fanden wir Tina und Stephan aber nicht mehr..... Hmmmm....
Wir suchten den Platz in der Nähe mit Blicken ab.
Dann fanden wir sie. Sie hatten sich direkt neben dem Stall mit den Fliegenmasken niedergelassen und wir hatten sie völlig übersehen... Blindfische !

Die Regenmäntel, die Marion und Stephan sich vorhher angeschaut hatten waren inzwischen leider ausverkauft. Hm... sollte wohl nicht sein.
Tina´s Suche war auch nicht erfolgreich: Die Putzkästen waren nicht das Richtige.

Zum Abschluß schauten wir noch eine EWU Reining-Prüfung der LK 4 und ein Training von Cuttingpferden an der Cuttingmaschine an.
Dann fuhren wir nach einem langen kurzweiligen Tag nach Hause.
Hat wirklich Spaß gemacht !
Übersetze nach en fr

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.