Zusammenfassung (Marion)

Da ich leider in letzter Zeit nicht viel Zeit zum Schreiben hatte, hier nun eine kleine Zusammenfassung meiner letzten Ritte:

In letzter Zeit reite ich oft Jackson, so können wir beide uns gut aneinander gewöhnen und kontinuierlich weiterüben. Außerdem schaden Magic die Pausen nicht. Generell klappt es ja gut mit Jackson und mir, aber das Trabtraining ist schon eine Sache, die Zeit, Vertrauen und viel Übung brauchen wird. Ich bin mal gespannt, wie es damit weitergeht, dank Kerstins guter Tipps machen wir ja immer wieder Fortschritte.

Im Gelände ist Jackson einfach nur ein Schatz, er gibt sich unglablich viel Mühe zu gefallen und trägt mich sicher durch die Gegend. Selbst vor Sachen, vor denen ich mich erschrecke, hat er keine Angst (davor vor anderen Sachen, aber naja, jeder hat so seine Schwäche :-D ).
Auf einem Ritt kamen z.B. auf dem Feldweg hinter uns Roller angesaust und ich dachte schon, gleich rennt er los, aber Jackson nahm das völlig gelassen. Auch ein LKW, der uns unvermittelt mitten auf den Wiesen hinter dem Stall begegnete, konnte den kleinen Traber nicht schrecken.
der LKW in den Wiesen

Beim letzten Ritt am Freitag war es sehr warm und Jackson schwitzte wegen des Winterfells ziemlich. Daher erlaubte ich ihm auf dem Rückweg kurz vor dem Stall sich den Kopf am Bein zu kratzen. Aber was passierte? Als er seinen Kopf wieder hob war nur noch einer der Zügel dran, den anderen hatte er sich am Glücksrad ausgehakt. Glücklicherweise ist er ein so braves Pferdchen, dass dann stehenbleibt, so dass ich in Ruhe absteigen konnte. Den Rest des Weges sind wir dann beide gegangen, weit war es ja nicht mehr.

So viel erst mal von uns.
Übersetze nach en fr

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.