Stallgeflüster

Sehr höflich

Kerstin und ich sind immer wieder begeistert, wie höflich unsere beiden Pferde jetzt immer auf ihr Futter warten. Die Ponys waren da doch eher sehr fordernd, standen aufdringlich halb im Futterschuppen oder jagten sich gegenseitig vom Futterschuppen weg, um als erster Futter zu bekommen. (Was ja total sinnfrei war, weil es das Futter ja in der Box gab.)

Nein die beiden großen stehen da entspannt. Und ich kann abends erstmal die beiden Heunetze auffüllen und aufhängen. (Wenn ich das nicht mache, geht Jackson immer zu Magic rüber und nimmt sich dessen Reste. So beschäftigt er sich mit dem frisch befüllten Heunetz.)

Die beiden Heunetze, die Kerstin morgens aufhängt, mache ich dann aber nachher fertig. Mittlerweile schaffe ich es die Netze so zu füllen, dass sie immer alle leer sind, wenn wir wieder kommen. Die letzten Wochen war es so, daß ich aus vier Resten ein Netz befüllen konnte.

Derzeit fotografiere ich unsere Heuballen alle 2 bis 3 Tage und wenn alle drei Ballen aufgebraucht sind, werde ich hier mal einen Beitrag machen, der zeigt, wieviel Heu denn so weg geht.
Übersetze nach en fr

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Pavatar, Gravatar, Favatar, MyBlogLog, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.