Wanderreiten und mehr

Warum ich Burgen so spannend finde...

Bei unserem ersten Ritt konnte ich in weiter Ferne die Nürburg sehen. Das wusste ich natürlich erst, nachdem ich auf unserem Hof nachgefragt hatte.
Da wir keine bessere Idee hatten und ich Burgen spannend finde, wollten wir dann mittwochs nachmittags dort hinfahren.

Die Nürburg


Die Nürburg liegt direkt am Nürburgring, so daß wir da auch noch einen Blick drauf werfen konnten. Hätte ich den Wikpediaeintrag zur Nürburg am Vorabend genau gelesen, hätte ich mir gemerkt, dass der Zugang zur Burg Geld kostet. So stellte ich das erst fest, als wir oben am Eingang standen. Mein Geld lag nämlich im noch im Auto und ich musste dann nochmal zum Auto und den Aufstieg erneut machen.

Der Haupteingang zur Burg


Als ich zurückkam sorgte Ludwig für eine kleine Schrecksekunde: Er sprang auf die Mauer, die im vorigen Bild rechts zu sehen ist. Dahinter ging es gut 3m in die Tiefe.
Aber zum Glück blieb er oben sitzen...
Wir zahlten dann 3 Euro pro Person und rechneten heimlich damit, dass wir Ludwig nicht mit reinnehmen dürfen. Aber das war kein Problem.
Aufgang zum innersten Bereich der Burg.

Blick vom erwähnten Aufgang auf den zweiten Verteidigungsring mit Türmen.

Blick von der Burg.


Ludwig und Kerstin betreten den Burgturm


Der Burgturm ist der älteste Teil der Burg und war früher auf mehreren Etagen bewohnt. Ludwig war aber die Wendeltreppe zu eng. Daher wartete ich unten mit ihm, während Kerstin alleine hochging und Fotos machte. Ich konnte von unten das Kamerageräusch ihres Handys hören. Den Turm bekam ich in seiner Höhe (20m) selbst dann nicht komplett auf ein Foto, wenn ich mich auf den Boden legte.

Im Inneren des Burgturms


Ein Turmfenster von innen.


Der Turm in fast voller Höhe...


Außenturm


Geflaggt ist auch auf dem Turm.


Auf dem Turm war oben viel Platz


Das Geländer auf dem Turm oben war allerdings nicht so hoch wie das auf der hohen Acht am Vorabend.
Der hier zusehende Bereich war leider gesperrt. im Vorderen Bereich war dann die Küche.


Blick aus dem Fenster.


Ludwig wartet...


Ich finde Burgen spannend. Zum einen weil sie alt sind und alle Steine, die dort verbaut wurden, vor hunderten von Jahren von anderen Menschen angepackt und verbaut. Ich kann die Vergangenheit also "erfühlen". Bei der Nürburg handelt es sich wahrscheinlich um eine Fluchtburg. Das heißt, sie wurde nur in Notzeiten bewohnt. Und die Menschen haben sich die Arbeit gemacht die ganzen Steine den Berg hochzuschleppen und zu verarbeiten. Und über die Jahrhunderte hinweg wurde die Burg immer wieder erweitert. Dabei ging es nicht um maximalen Komfort sondern um maximale Sicherheit. So waren die Außentürme ursprünglich auf der inneren Seite nicht geschlossen, damit sich Angreifer, sofern sie soweit gekommen waren, in diesen Türmen nicht verschanzen konnten.
Und jeder Weg ins innere der Burg wurde in mehreren Schleifen an den Burgmauern vorbeigeführt, damit der Gegner noch mit Steinen beworfen werden konnte.
Die Arbeit und die Gedanken die man sich damals gemacht hat: Ich finde es einfach toll. Schade, dass der äußerste Ring der Burg abgerissen wurde, um Baumaterial zu gewinnen.


In Frankreich wird übrigens in Guédelon seit 1997 nach alten Techniken an einer neuen Burg gebaut. Sicherlich ein spannendes Projekt.
Übersetze nach en fr

4 Kommentare

Linear

  • Sigi Blümel  
    *Burgen, Schlösser und ähnliches finden auch wir überaus spannend. Wir haben dermaßen viele schon gesehen und besucht. Es macht immer wieder große Freude.
    So faszinieren uns z.B. auch Bunker - z.B. die Maginot-Linie in Frankreich.
    In Guédelon in Frankreich waren wir auch schon. Ist schon gigantisch zu sehen, wie da die Leute von heute mit Werkzeugen von damals arbeiten. Es ist einfach grandios. Vielleicht fahrt ihr da ja mal hin? Es lohnt sich!!
    • Christian  
      *Guédelon würde mich schon sehr reizen, aber das sind über 600km von uns entfernt, und da ich nicht weiß, was ich sonst in Frankreich sollte, werden wir da wohl nicht hinkommen...
      • Sigi Blümel  
        *Oh Christian - du weißt nicht, was du in Frankreich tun solltest?
        Wei wäre es mit vielen Burgen, Schlössern, Befestigungsanlagen?
        Wunderschöne Landschaften - wunderbares (und bezahlbares) Essen.
        Frankreich ist einfach ein Traumland in dem du alles findest fast das Herz begehrt. Es gibt Berge, Wälder, Wasser. Wenn ich jetzt nicht aufhöre, dann könntest du viele viele Stunden damit verbringen meine Schwärmereien für Frankreich zu lesen **gg**.
  • Mumin  
    *Ein sehr schöner und interessanter Bericht mit stimmumgsvollen Bildern.
    Danke fürs "Mitnehmen" :-)

Kommentar schreiben

Pavatar, Gravatar, Favatar, MyBlogLog, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.