Meinung - Einträge für April 2009

  • April, 2009
  • "Danke" "Nicht dafür"....

    Wenn wir mit den Pferden unterwegs sind, freuen wir uns immer, wenn andere Leute Rücksicht nehmen... Es ginge zwar oft auch ohne Rücksicht. Aber angenehmer ist es schon. Wir versuchen natürlich auch immer Rücksicht zu nehmen und uns zurück zu nehmen.


    Persönlich unterscheide ich drei Gruppen von Leuten:

    1.) Die die keine Rücksicht nehmen. (Bestes Beispiel: Radfahrer die von hinten kommen, 1 oder zwei Pferde überholen und dann klingeln, weil sie an den nächsten beiden Pferden nicht vorbeikommen.)

    2.) Die die es gut meinen aber aus Unwissenheit falsch machen. (Das sind die, die So Platz machen, dass die Pferde sie nicht mehr sehen, weswegen sie dann ungern vorbei wollen. Oder die, die ihren Hund hinter einem Auto verstecken, wo der dann Randale macht und die Pferde nicht sehen, wo das herkommt.)

    3.) Das sind die, die wirklich gut Rücksicht nehmen, wie der Bauer vor zwei Wochen, der im Querweg anhielt, damit wir keine Probleme hatten, oder Leute, die ihre Hunde ordentlich zu sich holen.


    Bei den letzten beiden Gruppen bedanken wir uns auch gerne und herzlich für die Rücksichtnahme. Letzten Sonntag erwiderte eine Frau mit Hund auf unser "Danke" Mit "nich dafür". Abgesehen davon, dass ich "Dafür nicht" für grammatikalisch richtiger halte, empfinde ich diese Antwort als unhöflich.

    Ich sehe das so: Mein Gegenüber hat mir etwas Gutes getan. Das freut mich und ich will mich dafür ernsthaft bedanken, weil mir die Tat des anderen auch etwas "wert ist" bzw. bedeutet. Diese Wertschätzung lehnt mein Gegenüber aber mit diesem Spruch ab.
    Mein Gegenüber schätzt seine Tat also nicht so wie ich. Das ist ja in Ordnung... Aber ich empfände es höflicher, wenn mein Dank angenommen würde...
    Übersetze nach en fr

Seite 1 von 1, insgesamt 1 Einträge