Aus dem Leben mit Pferden

In der Bahn -2-

(Originaldatum 11.12.2008)
Heute morgen sass mir in der S-Bahn ein Pärchen gegenüber. Für mich persönlich wäre ja der gemeinsame Weg zur Arbeit gar nichts. ich brauche morgens noch meine Ruhe und meinen S-Bahnschlaf.
Irgendwie schien es ihm genauso zu gehen. Sie dagegen suchte dauernd den Blickkontakt. Es lag etwas trauriges über den beiden.
Während sie am rechten Ringfinger einen Ring trug der ziemlich eindeutig nach Ehering aussah, war er unberingt...

Sie hielt seine linke Hand mit ihrer Rechten und streichelte ihn. Und immer wieder dieser Blick, nach einer Reaktion seinerseits...
Seine einzige Reaktion war ein Reiben seiner Rechten über seinen rechten Oberschenkel. Er hatte keinen Blick für sie...

Er musste dann vor ihr Aussteigen. Er strich ihr mit einer Hand über den Kopf und war weg. Ihr Blick hinter ihm her, war voller Traurigkeit.
Als er aussen an unserem Abteil vorbeiging winkte sie ihm hinterher. Er erwiderte das auch nur ansatzweise.

Danach wirkte sie fast verzweifelt. Und ich glaube Tränen in ihren Augen gesehen zu haben.
Übersetze nach en fr

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.