Freizeitreiter erzählen

Die Gesichter der anderen

Gestern war das Wetter richtig gut und es war unsere erste lange Tour in diesem Jahr. Was für ein tolles Hobby wir da haben, sieht man in den Gesichtern anderer Menschen. Sie sind dann schon irgendwie begeistert von uns, und unseren Pferden, vor allem die Satteltaschen vermitteln wohl ein Gefühl des Abenteuers. Man sieht die Leute lächelnd fast lachend an uns vorbeigehen. Und ich merke, dass sie gerne etwas sagen würden, aber ihnen der Einstieg fehlt. Oft suche ich nach der Möglichkeit ihnen eine Brücke in ein kurzes Gespräch zu bauen. Aber mehr als ein freundliches Hallo fällt mir meist nicht ein.

Zum Glück sehen diese Menschen nur die schönen Augenblicke und nicht, wenn wir im Winter wochenlange zweimal täglich 20 bis 30Liter Wasser schleppen. Wenn wir trotz Schneeverwehungen an Weihnachten rausmüssen.

Hätten Sie das im Hinterkopf, würden sie wahrscheinlich anders gucken. Aber: ich weiß seit gestern wieder, warum ich mir im Winter die Schlepperei antue.
Übersetze nach en fr

5 Kommentare

Linear

  • Rami  
    Sehr schön geschrieben, Christian. Freut mich, dass die Leute sehr nett sind. Ich kenne die unterschiedlichsten Varianten: in einem Ort, in dem ich früher geritten bin, waren auch die "Rowdies" (schreibt man das so?) unter den Reitern unterwegs, dementsprechend war die allgemeine Meinung der Leute eher negativ, wenn sie dann mich ausreiten sahen. Jetzt steht das Pferd woanders und auch die Leute dort sind anders, sehr nett. Aber wie heißt es so schön? Wie man in den Wald hineinruft, schallt es auch zurück (oder so ähnlich). ;-)
    • Christian  
      Danke für die Blumen. Mir fällt auf, dass Dir die nachdenklicheren Einträge ganz gut gefallen.

      Zumindest in der direkten Umgebung haben wir uns einen ganz guten Ruf erarbeitet, da wir uns wirklich bemühen äusserst rücksichtsvoll zu verhalten.
  • Claudia  
    Hihi... ja dieses tolle Gefühl, wenn einen die Passanten so anschauen, kenne ich von früher auch... :-)
  • Kerstin  
    Dazu hatte ich heute auch wieder ein schönes Erlebnis:

    Als ich mit Jackson bei diesem herrlichen Wetter unterwegs waren, begegneten wir einer Spaziergängerin mit Hund. Sie ließ und passieren und strahlte uns an. Dann sagte sie: "Wunderschön!"
    Ich bin mir nicht ganz sicher, was genau sie meinte. Es wird wohl eine Mischung gewesen sein aus dem Wetter und der Tatsache, daß ich in dem schönen Wetter da einfach so lang ritt. Egal...es tut einfach gut !

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.