Freizeitreiter erzählen

Was ich vermisse

So, fangen wir mal mit ein paar abgelutschten Aussagen an:
Das Internet ist ein unendliches Meer von Informationen. Egal zu welchem Thema man Informationen möchte, man kann diese erhalten.

Mal im Ernst: Zum Thema Reiten empfinde ich die Informationen ja oft als Glaubensfrage. Aber bei vielen anderen Dingen bin ich froh, über fachlich fundierte Informationen.


Ich bin ja nicht nur Reiter, sondern auch IT-ler. Ich erinnre mich, an einen Test von GPS-Geräten in der Cavallo, (das ist einige Jahre her, wir haben die ja schon länger nicht mehr abonniert.) Die Tests waren für eine Zeitschrift, die eher selten technische Geräte unter die Lupe nimmt, durchaus in Ordnung und ausreichend. Aber für mich wäre jetzt ein vergleichender Test in einer PC -Zeitschrift sehr hilfreich gewesen. In dem Thema bin ich tiefer drin und hätte mehr Infos bekommen. Jetzt hätte ich mir eine Kooperation mit einer PC-Zeitschrift gewünscht, so dass bei relativ Zeitnah erscheinenden Ausgaben die gleichen Geräte getestet würden. Dann könnten die Zeitschriften aufeinander hinweisen und schon wäre ich zufrieden.
Das ist ja nur ein einzelnes Beispiel, für meine Bedürfnisse. Es gäbe sicherlich auch Motorradfahrer, die eine Betrachtung aus zweierlei Perspektiven interessant fänden.

Jetzt bin ich auch schonmal prophylaktisch auf der Suche nach einem Zelt für uns. Wir hoffen zwar auf unseren Touren prinzipiell immer eine richtige Unterkunft zu haben. Aber falls wir mal eine Nacht auf einer Wiese bei den Pferden schlafen müssten, wäre ein Zelt schon praktisch. Nun habe ich von Zelten gar keine Ahnung. Ich bin mir noch nicht mal sicher, ob ich meine Anforderungen richtig definieren könnte. Nun gibt es im Verlag der Cavallo ein Trekking-Magazin, die auch Zelte testen. Wenn man schon die Kompetenz im eigenen Haus, wäre es doch sicherlich interessant, die Zelte aus der Blickrichtung der anderen Zielgruppen zu testen. (Mountainbiker, Angler oder halt auch Reiter.)

Naja, so versuche ich halt mich so durchzuwurschteln. Je mehr man über Zelte und ihre verschiedenen Bauarten liest, desto mehr erfahre ich über Vor- und Nachteile und die Anforderungen die man haben kann. Wir brauchen ja zum Beispiel einen größeren Vorraum um unsere Sättel unterzubringen. Aber auch was Packmaß und Gewicht angeht, habe ich noch keine Ahnung, was wir brauchen. Und eigentlich wollen wir ja kein Zelt.

Und wir werden auch nicht nächstes Jahr ein Zelt kaufen. (da hat ein GPS höhere Priorität. ) Aber das Thema Zelt finde ich interessant und ich muss ja einiges an Wissen erwerben. Also nehme ich mir viel Zeit im Voraus.
Übersetze nach en fr

2 Kommentare

Linear

  • Sigi Blümel  
    Da hab ich doch gerade lachen müssen.........
    Du willst mit einem GPS-Gerät auf Wanderritt gehen? Ja sag mal, kannst du denn keine Karten lesen??
    Du glaubst ja gar nicht wie schön es sein kann, wenn man sich da so richtig toll verreitet **lach**. Und wie schön (ärgerlich) es sein kann, wenn auf einmal Wege die eingezeichnet sind nicht mehr existieren.

    Was die Test in den einschlägigen Zeitschriften anbelangt, könntest du dort ja mal den Vorschlag unterbreiten. Manchmal suchen die dort händeringend nach Themen die die Leser interessieren.

    Was Zelte anbelangt kann dir sicherlich unser jüngster Sohn die passenden Tipps geben.
    Er macht ja entsprechende Touren mit seinem Rad und hat da wohl schon so einiges an Erfahrungen sammeln können.
    Da kann ich dir gerne mal seine Telefon-Nr. oder email-Adresse geben, wenn du magst.
    • Christian  
      Naja, Karten lesen tut Kerstin. Aber man kann dann die Route nachher viel besser am PC auswerten. Und verreiten kann man sich auch noch mit GPS. Zuletzt gilt natürlich auch: Mit GPS kennst du deinen Standort auf 5m genau, damit kannst du Rettungskräfte sehr gut ordern

      Das Zelt ist ja derzeit auch noch gar nicht aktuell. wenn ich aber Bedarf habe, komme ich auf Dich zurück

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.