Einträge für Januar 2010

  • Januar, 2010
  • Der Hafi kriegt Hafer

    Da Sassico bei längeren Ritten immer Probleme mit der Ausdauer und der Fitness hat, kam Kerstin vor einigen Wochen auf die Idee doch Hafer zuzufüttern. Vielleicht hilft ihm das ja. Sie hat sich dann nochmal bezgl. der Mengen schlau gemacht und dann auch Hafer gekauft

    Vor zwei Wochen haben wir angefangen eine kleine Menge Hafer zu geben, und wollen diese langsam erhöhen, damit sich seine Verdauung darauf einstellen kann.

    Ich bin mal gespannt, ob wir irgendwas merken werden und ob sich die Sache lohnt. Schaden wird es ja erstmal nicht...

    Mal schauen. ob wir eine Veränderung bemerken.
    Übersetze nach en fr
  • Wintertraining

    Gestern Abend waren Christian und ich bei Freunden und als wir um halb zwölf in die Nacht traten waren wir wieder baff erstaunt: Es schneite schon wieder !!!
    Und nicht zu knapp.
    Heute Morgen waren es dann ca. 10-15 cm Schnee insgesamt. Wahnsinn. An SOVIEL Schnee kann ich mich schon lange nicht mehr erinnern.
    Und dazu strahlte die Sonne vom blauen Himmel. Das war schon herrlich.
    Selbstverständlich, daß wir wieder mit den Pferden raus gehen wollten.
    Also schnell ne Runde mit Ronja gedreht und Schnee gescheppt und dann ging's zum Stall.

    Die Pferdchen waren noch sauber so brauchten wir nicht lange putzen, nachdem Joey und Sassico ihr Müsli verspeist hatten.
    Um viertel vor elf konnten wir auf den Ritt starten.

    Als wir aus dem geschützten Hof ins freie Feld kamen bemerkten sofort den doch recht scharfen Wind.
    Also die Kapuzen aufgezogen und schon war es besser.

    verschneite Wege


    Sassico leuchtet in der Sonne


    unberührter Schnee


    jetzt nicht mehr !


    Der Schnee war wirklich ziemlich tief. Doch die Pferde konnten gut laufen. Als wir die Strasse überquert hatten ließen wir die Pferde traben und nach einer Weile auch galoppieren. Den Rückweg ritten wir über Eschweiler über Feld, um ein bißchen Winter-Zivilisationstraining zu machen: Spaziergänger mit bellenden Hunden, schneescheppende Menschen vor ihren Häusern und Fußgänger mit Schlitten. Joey ging vorne weg. Er war nervös, doch war ihm scheinbar klar, daß der Boden rutschig sein könnte und so ging er einfach vorsichtig weiter. Sassico folgte uns.
    Wir kamen gut durch's Dorf durch und ritten dann in einem großen Bogen wieder heim. Das letzte Stück führten wir die Pferde, wie immer in den letzten Wochen.

    Kerstin und Joey


    im Dorf




    Christian und Sassico


    Hufpflege nach dem Ritt


    die Pferde schmausen
    Übersetze nach en fr
  • immer noch Schnee

    Heute Morgen ging ich verschlafen ins Bad, nachdem der Wecker mich aus meinen Träumen gerissen hatte.
    Doch dann war ich schnell hellwach: Es hatte schon wieder geschneit, denn das Dachfenster war komplett voll Schnee.

    "Ahhrrg!" Das paßte mir ja gar nicht. Ich möchte doch "endlich" Frühling haben.
    Nun ja.. also schnell den Christian geweckt und zum Schneescheppen geschickt. Währenddessen bin ich schnell einkaufen gefahren, denn wir waren um 10 Uhr mit meinen Papi zum Misten am Stall verabredet.

    Um kurz nach 10 war ich auch am Stall und hab die Pferde nach dem Frühstück auf die verschneite Wiese gelassen. Dort sind sie ein bißchen gelaufen und haben gespielt, während es immer noch schneite. Doch nach und nach ließ der Schnee (zumindest von oben) endlich nach.
    Dann gab es noch ein 2.Heufrühstück.

    Wir machten uns an die Mistberge ran und füllten anschließend noch das Wasserfaß auf.
    Die Pferde bekamen zu Mittag ein paar Äpfel und Möhren und wir fuhren auch zum Essen nach hause.
    Während Christian mit Ronja rausging, machte ich "Kölner Wisch" im Haus und danach ging's wieder in den Stall.

    Inzwischen war die Sonne rausgekommen und wir wollten einen Ausritt machen.
    Schnell hatten wir geputzt und gesattelt und saßen um viertel vor drei im Sattel. Sassico war zu Beginn etwas iggelig doch das verging schnell.

    Bereits auf unserem ersten Weg sahen wir von links zwei Pferde kommen und auch rechts waren zwei Reiter unterwegs. Ungewöhnlich hohes Pferdeaufkommen für unsere Gegend... und vor allem bei dem Schnee.... ob die alle Hufgrip drunter hatten ? Oder auch barhuf unterwegs waren ?
    Ich kannte die Pferde alle nicht.

    Der Schnee war heute wieder ganz anders als in der vergangenen Woche. Hatte er da noch richtig gepappt, war es heute feiner Pulverschnee. Darauf ließ es sich super gut reiten. So legten wir unterwegs ein paar Trabstrecken und sogar einen Galopp - den ersten Schneegalopp meines Lebens - ein. Ein herrliches Gefühl.
    SO ein Wetter mit Schnee laß ich mir gefallen. Hoffentlich wird es morgen noch mal so ? Dann möchte ich gern wieder ausreiten.

    Ein paar Bilder möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten:

    zweites Frühstück


    die Sonne lacht


    vorwärts


    Wolkenspiel


    blauer Himmel


    Christian und Sassico


    nochmal


    "Schattenfell"
    Übersetze nach en fr
  • Fundstücke: Noch mehr Links

    Ich habe eben hier intern ein bisschen aufgeräumt, und dabei einen uralten Entwurf gefunden, in dem ich ein paar Links bloggen wollte.

    Das hole ich jetzt hier nochmal nach:

    Ein WanderreiterHier sind besonders seine 20 Gebote lesenwert.

    Wanderreitladen Viele nützliche Tipps. Hier muss ich mir nochmal viel Zeit für nehmen.


    Noch nen Wanderreiter Leider seit mehreren Jahren nicht mehr gepflegt.. Aber trotzdem nützliche Infos

    Ein Pferdehof aus ÖsterrreichHaltungstipps und anderes...
    Übersetze nach en fr
  • Links gefunden

    Ich habe heute noch einige Links gefunden, die ich interessant finde und euch nicht vorenthalten möchte:

    Ein Blog über Pferderecht

    Pferde-Weide.de Die Texte sind gut und informativ. Aber was ich so wirklich davon halten soll, weiss ich noch nicht.

    Der Grüne Reiter - Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Reitsport.. Auch nicht uninteressant...

    Schaut mal rein....

    Achja Familie Scheufgen, bei den wir vorletztes Jahr genächtigt haben, haben eine neue Website. Und ich muss sagen, die ist wirklich gut geworden. Und das beste: Unter Veröffentlichungen haben sie uns verlinkt ;-)
    Übersetze nach en fr
  • Buchbesprechung: Margot Berger "Pferde füttern"

    ISBN 3440079287









    Schon vor einigen Jahren hab ich auf der Equitana dieses Buch rund um das Thema Pferdefütterung gekauft. Ich habe es auch damals direkt gelesen und vieles daraus anwenden können. Dann stellte ich es in den Schrank und erinnerte mich vor ein paar Wochen wieder daran, als ich überlegte Sassico's Futter umzustellen bzw. zu ergänzen.
    So kramte ich das Buch wieder hervor und las es noch einmal komplett durch.

    Das Buch gliedert sich in 5 Bereiche:

    Richtiges Füttern allgemein
    Vorstellung und Beschreibung der verschiedenen Futtermittel und -arten
    Tröge und Tränken
    Fressprobleme
    Serviceteil

    Es gibt Tabellen mit den benötigten Energie-, Eiweiß-, Vitamin- und Mineralstoffmengen und im Umschlag gibt es auch einige konkrete Fallbeispiele. Auch wird kurz erklärt was als leichte. mittlere und schwere Arbeit einzustufen ist.

    Ich finde das Buch eignet sich gut, um einen allgemeinen Überblick über das benötigte Futter für ein Pferd zu bekommen. Möchte man allerdings ins Detail gehen, bleibt das Buch zu sehr an der Oberfläche, so daß dann doch noch weiterführende Literatur nötig ist.

    Allerdings finden sich viele nützliche Tipps zur Fütterung im Buch. Besonders gut gefällt mir, daß immer wieder auch auf Offenstallpferde eingegangen wird, was für uns sehr wichtig ist.

    Fazit:
    Eine gute Einsteigerlektüre für eine erste allgemeine Rundumübersicht. Gibt Denkanstöße und Tipps.
    Kann und sollte durch detailliertere Bücher ergänzt werden.
    Übersetze nach en fr
  • Longieren

    Weiter geht's beim Longier-Training.
    Sassico war heute wieder als erster dran.
    Nun ist eine Woche seit Beginn des Trainings vergangen und heute hat er deutlich gezeigt, daß er davon nicht so viel hält.
    Als er antraben sollte, hat er sein übliches Spielchen spielen wollen: Kopf runter und wegrennen. Nur hab ich nicht mitgespielt ;-)
    Ich hab ihn einfach laufen lassen bis er anhielt und dann einfach - als ob nix gewesen wäre - wieder eingesammelt und weiter gemacht. Das hat ihn glaub ich ziemlich "geärgert". So konnte er mir ja gar nicht zeigen, daß er der Stärkere ist.
    Doch danach war er brav und hat alles schön mitgemacht.
    Auch ein paar Galoppsprünge waren heute schon drin.

    Hier noch ein kleines Trabvideo von ihm


    Sassico Longe - MyVideo

    Im Anschluß war Joey dran. Bei ihm lief alles rund heute. Nach dem Traben schaffte er auch jeder Hand zwei Runden im Galopp. Danach noch etwas Weichen und Rückwärtsrichten und dann war Feierabend.
    Auch von ihm ein Trabvideo.


    Joey Longe - MyVideo
    Übersetze nach en fr

Seite 1 von 5, insgesamt 34 Einträge