Einträge für Dezember 2009

  • Dezember, 2009
  • Überraschung !

    Heute Morgen flatterte mir eine e-Mail ins Postfach. Sie war von Sonja.
    Sie fragte wie den Weihnachten bei uns gewesen war und erzählte wie sie gefeiert hatten.
    Und dann... gaaaaaanz unten in der Mail... so im Nebensatz, da erwähnt sie, daß Volker nun auch Besitzer einer Fellnase ist.
    Wir wußten ja, daß die Beiden nach einem Pferd suchten. Aber das war jetzt doch irgendwie überraschend.

    Also möchte ich Euch nun berichten, was ich bisher weiß:

    Er ist ein Rappe, heißt Duke, ist 10 Jahre jung und ein Friesen-Tinker-Mix. Gestern ist er in der Box neben Nala und Sky eingezogen.
    Christian und ich sind schon sehr gespannt ihn kennenzulernen.

    Fotos gibt es noch keine. Ihr müßt also - genau wie wir - noch geduldig sein.

    Wir begrüßen somit einen neuen zukünftigen Nebelreiter und freuen uns auf viele schöne gemeinsame Ritte und Erlebnisse.
    Übersetze nach en fr
  • Die Weihnachtstage

    Nun ist Weihnachten 2009 auch schon wieder vorbei. Leider hat das Wetter nicht ganz so mit unseren Planungen übereingestimmt: Wir hatten nämlich den ersten Feiertag "frei" und waren gestern unsere Familien besuchen. Doch am Freitag war es nahezu eklig draußen und so konnten wir nicht reiten. Gestern war dann ja herrliches Wetter, doch wir hatten keine Zeit zum Reiten.
    Allerdings bin ich gestern Morgen wenigstens mit Joey spazieren gegangen. Ich hab ihn einfach mitgenommen, als ich sowieso meine Ronja-Runde gedreht hab.

    Wie ich von Sonja per Mail erfahren habe, sind sie und Volker wohl auch einige Male über die Feiertage mit Nala und Sky - dem Pony von Sonja's Schwester - spazieren gewesen. Reiten ging wohl nicht, da Nala mit ihren Hufeisen sehr stark gerutscht ist.

    Heute Früh dann war das Wetter immer noch recht angenehm und so sattelten wir die Pferde und ritten um zehn Uhr für zwei Stündchen um Irresheim.
    Den Rückweg sind Christian und ich dann wieder zu Fuß gelaufen. Das tat gut besonders, da inzwischen der Wind aufgefrischt hatte und es doch wieder kühler geworden war.

    Um zwölf Uhr waren wir wieder am Stall und die Pferdchen verspeisten ihr Frühstücksheu zu Ende. Und wir fuhren nach Hause und freuten uns auf unser Mittagessen.
    Mal sehen, wie das Wetter morgen ist. Da wir noch frei haben, könnten wir eventuell noch einen schönen Ausritt machen.







    Übersetze nach en fr
  • Hochsitz XCIV

    Übersetze nach en fr
  • 24. Dezember

    Übersetze nach en fr
  • 23. Dezember

    Übersetze nach en fr
  • Hochsitz XCIII

    Übersetze nach en fr
  • Résumé 2009

    Nun liegt das Jahr 2009 schon fast hinter uns und überall werden Jahresrückblicke gezeigt. So dachte ich, daß es auch eine gute Idee wäre das Nebelreiter-Jahr Revue passieren zu lassen. Es ist viel passiert und beim erneuten Lesen der Artikel war ich selbst überrascht was alles passiert ist und vor allem, wie lange manches schon wieder her ist:

    Das Jahr begann mit viel Schnee und Kälte. Nala war in "Winterurlaub" und so konnte Sonja nicht mit uns zusammen reiten. Doch wir hatten eine neue Mitreiterin: Bianca und Calimero waren neu in Frauwüllesheim eingezogen und begleiteten uns oft.
    Und ab Februar hat Bianca die Nebelreiterseite aktiv mitgestaltet.

    nebelreiter.com wurde bei Reitfieber nominiert und gewann im März sogar einen 2.Platz. Leider kam es nie zur Pokalübergabe.

    Als es wärmer wurde und wir wieder mehr ritten, hatten wir den ersten Defekt am Sassico's Easyboots.

    Die Hunde Eddie und Ronja begleiteten uns oft auf unseren Ritten und wir konnten die Routen dank unsere GPS-Loggers genau am PC festhalten.

    Sassico's Riss im Huf war im Frühjahr 2009 endlich komplett zugewachsen.
    Joey hatte nach einer kleinen Verletzung einen Einschuß, der aber mit Medikamenten schnell zu behandeln war.
    Auch Ronja begann zu lahmen. Wir mußten leider feststellen, daß die langen Touren zu viel für sie waren und schickten sie in "Rente".

    Auf nebelreiter.com gibt es seit März auch die Möglichkeit einen Newsletter zu abbonieren. Doch wird diese Möglichkeit bisher von niemandem genutzt.

    Im April wurde es nach einem lang empfundenen sehr kalten Winter frühlingshafter und die Pferde verloren ihr Winterfell. Außerdem konnten sie langsam wieder angeweidet werden und die großen Wiesen wurden geöffnet.
    Nala kam zurück nach Frauwüllesheim und begleitete uns wieder auf so manchem Ausritt.
    Doch da ich eine kleine OP am Finger hatte, war ich für einige Zeit außer Gefecht gesetzt.
    Über Ostern kamen Ute und Frami zu Besuch und wir ritten das erste Mal (in diesem Jahr für Christian und mich) in die Drover Heide.
    Das schöne Wetter und die Apfelblüte nutzten wir, als eine Freundin mit ihrer Kamera zum Fotoshooting vorbei kam.

    Schnell war es Anfang Mai und unser 2-Tagesritt nach Obermaubach fand wie geplant am 1. und 2. Mai statt.
    Das waren noch mal ganz neue und tolle Eindrücke für uns alle: Aufstieg zur Burg Nideggen, Ritt entlang des Stausees und Aufstieg über Stock und Stein wieder in Richtung Nideggen. Auch der Ritt in einer Gruppe mit bis zu sieben Reitern war ja nicht alltäglich für uns.
    Leider stellten wir aber unterwegs fest, daß wir doch teilweise recht unterschiedliche Auffassungen vom Wanderreiten haben und so trennten sich Bianca und Calimero wieder von uns. Wir wünschen Ihnen natürlich trotzdem weiterhin alles Gute.

    Als Christian eines Nachmittags im Stall war, erstöberte Ronja dort ein Nest mit jungen Wildkaninchen. Soweit wir es mitbekommen haben, sind alle wohlbehalten größer geworden und haben das Nest verlassen können, ohne den Pferdehufen zum Opfer gefallen zu sein.

    Im Juni probierten wir aus sowohl Sassico, als auch Joey gebisslos zu reiten: Mit LG-Zaum und Sidepull. Beides hat gut geklappt, doch haben wir es danach irgendwie wieder aus den Augen verloren. Vielleicht greifen wir den Gedanken ja in 2010 noch einmal auf.
    Auf einem Ausritt machte Christian unterwegs schlapp und ließ sich abholen. So kam ich zu meinem ersten langen Handpferde-Ritt.
    Da wir im Juni Urlaub hatten nutzten, wir die Gelegenheit und ritten in der folgenden Woche für 3 Tage nach Eicks in der Eifel. Dort sprang Joey über seinen Schatten und traute sich zum ersten Mal (meines Wissens in seinem Leben) in einen Bach !

    Auf diesem Ritt hatten unsere Beiden viel Bewegung und so war es auch nicht schlimm, daß wir im Juli durch Lernstress und Urlaubsvertretung kaum zum Reiten kamen.
    Doch an einem Wochenende war Ute mit Frami zu Besuch in Frauwüllesheim und wir nutzten die beiden Tage für zwei schöne Ritte.

    Im August hatten wir ein kleines Jubiläum: nebelreiter.com gibt es nun schon über zwei Jahre !
    Außerdem kauften wir unser neues Auto, das das erste Puzzelteil zum Hängerfahren darstellte.
    Sonja und Nala übten weiter an ihren verschiedenen Baustellen, z.B. dem Verladetraining und wir ritten erneut in die Drover Heide. Und wir hatten es diesmal endlich geschafft: Sie blühte !!!

    Der September brachte uns dann auch endlich den eigenen Hänger, so daß ich mit Joey's Training wieder beginnen konnte.
    Daher konnten wir den diesjährigen Kufferather Play Day wieder nur als Zuschauer besuchen. Doch das wird sich ja nun bald ändern.
    Warmes Spätsommerwetter konnten wir zu einem erneuten Fotoshooting nutzen; diesmal ritten wir dazu ins Gelände und es gab auch Action-Bilder.

    Doch bald sollte das schöne Wetter vorbei sein. Der Oktober brachte kältere Luft und so wurden Christian und ich krank und fielen einige Zeit aus.
    Ich begann allerdings endlich gegen meine Angst Joey zu führen anzukämpfen und hatte bereits beim ersten Spaziergang große Erfolge. Seither führe ich ihn ja regelmäßig und habe kaum noch Bammel.

    Und nun kommen wir schon zum Ende der Jahres 2009. Im November machten wir schließlich unsere erste Hängerfahrt und sind ja inzwischen schon dreimal unterwegs gewesen.
    Christian meldete uns beim Blog-Julklapp an, wodurch wir im Dezember einen netten amüsanten Gastbeitrag erhielten.
    Und nun ist der Winter wirklich da. Es hat in den letzten Tagen geschneit und mächtig gefroren (bis zu minus 14°C).

    Wir wünschen allen unseren Lesern wunderschöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr !
    Bleibt uns treu.

    Die Nebelreiter !


    Übersetze nach en fr

Seite 1 von 6, insgesamt 42 Einträge