Einträge für März 2009

  • März, 2009
  • Ein Frühlingsgruß





    Übersetze nach en fr
  • Ronja geht es besser

    Gerade kommen wir vom Tierarzt. Die Schwellung am Bein ist leicht zurück gegangen und gelahmt hat sie heute auch nicht mehr.
    Sie soll jetzt das Rimadyl langfristig gegen die Entzündung nehmen.
    Eine Woche lang ist noch Schonprogramm angesagt und danach dürfen wir sie langsam wieder antrainieren.
    Übersetze nach en fr
  • Und nun, das Wetter

    Aufgrund der durchgehenen Regenfälle, die uns bis einschließlich Samstag beglücken sollen, kommen unsere Pferde diese Woche nicht auf die Wiese.
    Damit hat das Wetter das Anweiden verschoben...
    Übersetze nach en fr
  • Ronja lahmt

    Seit ein paar Wochen ist uns bei längeren Ritten immer mal wieder aufgefallen, daß Ronja auf dem Rückweg anfing, an ihrer linken Pfote zu lecken. Aber immer, wenn wir zu hause waren, war an der Pfote nix zu sehen. Also hab ich das immer die Pfote desinfiziert, weil ich dachte, sie hätte vielleicht ne ganz kleine Wunde.
    Gestern Morgen nun machte ich Ronja gerade für unseren Ausritt fertig, als ich sah, daß sie an der linken Pfote eine Schwellung hatte.
    So mußte Ronja leider zu hause bleiben.
    Heute war ich dann mit ihr beim Tierarzt. Er hat die Pfote geröngt.
    Dabei konnte er sehen, daß diese Beule vom Gelenk ausgeht. Sie ist wohl durch das viele Laufen in der letzten Zeit entstanden. Das Gelenk weist außerdem auch eine deutliche Arthrose auf.
    So wird es wohl leider für Ronja nicht möglich sein uns auf den ganz langen Ritten zu begleiten. Schade, aber die Gesundheit geht vor.
    Sie hat jetzt heute eine entzündungshemmende Spritze bekommen und ab morgen bekommt sie Tabletten. Am Mittwoch muß sie nochmal zum Tierarzt. Wenn dann die Beule nicht weg ist, muß sie dann punktiert werden. Hoffen wir mal, daß das nicht nötig sein wird.
    Übersetze nach en fr
  • Premiere für Bianca und Calimero: Der Vettweißer Busch

    Für den gestrigen Sonntag war er geplant: Der erste Ritt 2009 zum Vettweißer Busch und für Bianca und Calimero überhaupt der erste Ritt dorthin.
    Ronja konnte uns leider nicht begleiten, da sie Probleme mit der Pfote hat (Ronja lahmt).
    Doch Eddy war wieder mit von der Partie.
    Wir starteten vor elf und zogen los.
    Die Regenmäntel waren wieder zur Sicherheit am Sattel befestigt, denn der Himmel war mächtig verhangen.

    morgens war es noch diesig


    Bianca und Calimero


    Als wir noch nicht lange unterwegs waren, rief Christian von hinten:"Achtung! Guckt Euch mal Eddy an!"

    SO sah er aus


    Er hatte sich in der Gülle auf dem Nachbarfeld gewälzt und hatte sichtlich Freude daran gehabt.

    Schnell kamen wir voran. Bianca konnte einiges über den Equitanabesuch am Samstag berichten und wurde uns nicht langweilig. Eddy flitzte hin und her und machte uns viel Spaß.
    Als wir am Hühnerbach entlang ritten kam zwischendurch kurz die Sonne raus. Das tat sehr gut und ließ den auffrischenden Wind nicht so kalt erscheinen.

    der Himmel bricht auf


    Kurz vorm Wald waren einige Felder Rhabarber gepflanzt und in dieser Jahreszeit noch mit Planen abgedeckt. Durch den böigen Wind flatterten die Planen ganz schön heftig und raschelten ziemlich laut.
    Doch die Pferde blieben total entspannt und ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen.

    an den Planen vorbei


    Kurz darauf ging es dann auch schon in den Wald hinein. Dort war es sehr angenehm, da es absolut windstill war.

    im Wald


    Dort schlängelt sich ein ganz kleines Bächlein durch den Wald. Bianca wollte, Daß Eddy dort mal trinken geht. Doch der mußte erst mit Leckerli animiert werden. Dann fand er den Bach aber klasse.

    Leckerli ???


    und dann...


    ...im Bach


    Und dann wieder aus dem Wasser raus.


    Dann ging es auch schon zum Pausenplatz. Wir machten eine halbe Stunde Rast. Die Pferde konnten ein paar Bissen Gras zupfen, wir stärkten uns und Eddy forderte uns zum Stöckchen werfen auf. Er war offenbar immer noch kein Bißchen ko.
    Für den Heimweg wählten wir eine andere Strecke. Sie f+hrte uns ein bißchen durch Kettenheim. Dort war es für die Pferde ziemlich unheimlich, da die Strasse relativ eng war und der Wind Papierfetzen durch die Luft wirbelte. Doch da Calimero vorbildlich voranschritt, kamen wir gut durch und konnten dann auf dem nächsten Grasweg einen schönen flotten Galopp einlegen. Der tat uns Reitern und auch den Pferden merklich gut.
    An Kelz vorbei ritten wir nach Hause.
    Calimero ging flotten Schrittes voraus und Eddy war immer noch fit. An unserem "Trennungspunkt" verabschiedeten wir uns und Joey und Sassico durften zum Abschluß noch mal laufen.
    Nach dem Feierabend kamen die Beiden noch für zwei Stunden auf die Weide.

    auf dem Weg zum Pausenplatz


    Abritt nach der Pause


    Christian und Sassico reiten heimwärts
    Übersetze nach en fr
  • Auf besonderen Wunsch

    Ich bin gebeten worden, doch einen Newsletter anzubieten, damit interessierte Leser, sich per Mail über neue Artikel benachrichtigen lassen können.
    Da wir einen solchen Verteiler intern schon etwas länger nutzen, habe ich die Anmelde- und Abmeldemaske rechts im Menu eingefügt...

    Mal schauen, ob das genutzt wird, wenn nicht, nehme ich es wieder raus.

    Übersetze nach en fr
  • Pünktlich zum Frühlingsanfang

    ...war das Wetter in den vergangenen Tagen einfach nur super. Die Temperaturen sind noch etwas verhalten, doch die Sonne strahlt was das Zeug hält.
    Am Freitag hatte ich dazu das Glück, daß ich erst nachmittags zur Arbeit mußte.
    So bin ich morgens zuerst mit Joey und danach auch noch mit Sassico eine kleine Runde ausgeritten.
    Joey's Bein ist immer noch komplett dünn und ich durfte dann auch wieder ein bißchen traben mit ihm.

    Ein paar Fotos hab ich Euch auch mitgebracht:

    Abritt


    Morgensonne


    gut, daß das Internet geruchlos ist


    Ronja's erster Ausritt mit Schuhen


    "Schattenfell"


    Azur


    Sassico und Ronja
    Übersetze nach en fr

Seite 1 von 6, insgesamt 39 Einträge