Einträge für Januar 2009

  • Januar, 2009
  • das Wintermärchen geht weiter

    Tatsächlich... es liegt immer noch reichlich Schnee... und wenn dann tagsüber die Sonne rauskommt, ist das Wintermärchen nahezu perfekt.
    So waren wir auch heute wieder mit den Pferden unterwegs.
    Bianca und Calimero holten uns bei uns am Stall um 14 Uhr ab. Wir hatten vor die Runde Richtung Lindenkreuz und dann über die Schoellerhöfe und Eschweiler über Feld wieder nach Hause zu reiten.
    Für Bianca und Calimero war das noch Neuland.
    Wir brauchten knapp 2,5 Stunden für die Route. Kalt war es nicht. Die Pferde begannen unterwegs durch ihr dickes Fell sogar etwas zu schwitzen.
    Allerdings pappt der Schnee durch das tägliche Antauen und wieder Gefrieren mittlerweile ziemlich dolle. Für Sassico mit seinen Hufschuhen und Calimero mit recht großen Hufen ist das kaum ein Problem. Doch Joey hat ziemlich kleine schmale Hufe und da pappte der Schnee schon ordentlich fest. So war es für ihn doch ziemlich anstrengend zu laufen. Besonders auf dem Rückweg merkte ich das gut, denn ich mußte ihn immer wieder antreiben, damit er überhaupt weiter ging.
    Nun müssen wir mal abwarten, was uns dieser Winter noch so alles bringt. Wie das Wetter wohl in der nächsten Woche wird ? Es soll ja etwas milder werden.

    Zum Abschluß noch ein paar Fotos von heute:

    vor der ersten Strassenüberquerung


    Joey's Schatten


    Christian wollte das letzte Stück lieber laufen


    nach dem Ritt speisen Joey und Sassico nach-weihnachtlich


    Joey taucht in den Baum ab
    Übersetze nach en fr
  • DAS ist der wahre Winter !

    Samstag, 10.01.2009.
    13 Uhr
    Es liegt Schnee.
    Die Temperatur liegt so um die 0°C.
    Die Sonne scheint aus voller Kraft.
    Es ist herrlichstes Ausreit-Wetter.
    Aber seht selbst:


    Ausritt am 10.01.09 - MyVideo
    Übersetze nach en fr
  • Bitter - bitterkalt !!!!

    also zumindest für unsere Verhältnisse hier !
    In den letzten Wintern waren Schnee und Eis ja selten gesehene Gäste. Doch dieser Winter kann sich sehen lassen !
    Bereits im vergangenen Dezember hat es hin und wieder geschneit. Und nun am Montag kamen sogar mehr als 10 cm runter ! Das habe ich hier wirklich schon lange nicht mehr erlebt.
    Aber noch weniger kann ich mich an diese Temperaturen erinnern: in den beiden vergangenen Nächten hatte es hier mehr als - 12 °C . Das finde ich schon sehr ordentlich. Tagsüber konnte das Quecksilber auch nicht sehr hoch klettern. Heute war die Höchsttemperatur immerhin ca -2°C.
    Ich bin sehr gespannt wie der Winter weiter geht !

    Hier noch ein paar winterliche Bilder:

    Joey im Schneegestöber am Montag


    Sassico im Schnee


    ein Hufabdruck


    soviel Schnee...der reicht zum Schneemann bauen


    Sonnenaufgang heute Morgen
    Übersetze nach en fr
  • Einmal gut durchpusten bitte !

    Sonja und Bianca wollten ja heute eigentlich nach Morschenich reiten (Christian und ich hatten wegen der Kälte und der Untrainiertheit der Ponys gekniffen :-P ). Doch der immer noch liegende gefrorene Schnee machte ihnen einen Strich durch die Rechnung, da Nala mit ihren Eisen dann ja nicht raus kann.
    So hatten wir uns gestern abend spontan entschlossen heute Mittag zu dritt eine kleine Runde zu gehen.
    Um halb zwei waren wir und auch Bianca mit Calimero am Treffpunkt.
    Wir ritten quer über die Felder nach Irresheim und über die zweiten Pappeln zurück. Das Thermometer zeigte bestimmt 5 Grad mehr an als noch gestern (denn es war heute so um die Null Grad) doch der eisige Wind pfiff so heftig, daß wir alle mehr froren.
    Die Sonne war heute gar nicht zu sehen.
    Dennoch waren wir knapp zwei Stunden unterwegs. Denn "nur die Harten...." :-)
    Bianca hatte ja noch ein Stück nach hause, doch Calimero lief so flott, daß sie wohl auch nicht viel später am Stall war als wir !

    unterwegs Richtung Irresheim


    Kuschelstunde bei Joey...


    ...und Calimero
    Übersetze nach en fr
  • Winterimpressionen

    Obwohl ich zuhause noch über den Winter geschimpt habe, weil man da immer erst soviel Klamotten anziehen muß, bevor man rausgehen kann, war heute einer der schönsten Ausritte.
    Das Wetter war einfach wahnsinnig toll. Es war absolut windstill, gefrorener Schnee lag noch von gestern überall, ein paar Grad unter Null und Nebel mit Sonnenschein gemischt.
    Wir waren wirklich warm angezogen und dadurch, daß es so windstill war, haben wir gar nicht gefroren, so daß wir über anderthalb Stunden unterwegs waren.
    Als Eindrücke habe ich für Euch ein Video mit den schönsten Bildern zusammengestellt.


    Winterimpressionen - MyVideo
    Übersetze nach en fr
  • zum neuen Jahr ein neues Paar

    Die Nebelreiter wünschen allen Lesern heute erst mal ein Frohes neues Jahr 2009 !

    Natürlich sind wir heute auch auf einen Neujahrsritt im Gelände gewesen.
    Wir -Kerstin und Christian- hatten uns für zwei Uhr mit Sonja und ihrer neuen Stallkollegin Bianca verabredet.
    Da wir Bianca und ihren Wallach Calimero schon einmal unterwegs getroffen hatten, kannten sich die Pferde ja bereits und Joey und Calimero steckten am vereinbarten Treffpunkt sofort die Nasen zusammen.
    Aufgrund der doch recht eisigen Temperaturen heute entschieden wir die Runde nicht zu groß zu machen und stimmten Sonjas Vorschlag zu um Frauwüllesheim herumzureiten.
    Dafür reiten wir auch ein Stück durch den Ort. Dort spielte ein kleiner Junge. Er hatte wahrscheinlich zu Weihnachten ein ferngesteuertes Auto bekommen und sauste damit über die Strasse. Ich bat ihn kurz mit dem Fahren aufzuhören, damit wir vorbei reiten konnten. Das tat er auch sofort und wartete lieb, bis wir an ihm vorüber waren.
    Weiter unten am Ortsrand liegen mehrere Koppeln, auf denen jetzt im Winter selten Pferde zu sehen sind. Doch heute liefen auf der ersten und der letzten Koppel jeweils zwei Pferde. Und die waren gut geladen ! Als wir an den Weiden entlang ritten, gaben die Pferde ordentlich Stoff und heitzten über ihre Wiese. Calimero und Nala störte es nicht sichtlich, sie gingen lediglich zügiger daran vorbei. Sassico wäre wohl am liebsten mitgerannt, als seine "Kumpel" dort mit hocherhobenem Schweif laut schnaubend über die Wiese tobten. Er hampelte etwas doch ließ auch er sich händeln. Joey fing erst an unruhig zu werden, als er das laute aufgeregte Schnauben der Pferde hörte. Davon läßt er sich nur zu gern anstecken. Doch er besann sich auf seine "Erziehung" und folgte weiterhin meinen Vorgaben.

    Bianca und Calimero


    und hier mit Sonja und Nala vorneweg


    Von dort ging es weiter hoch zum Girbelsrather Wäldchen und über die Hühnerfarm zurück zum Stall.
    Nach anderthalb Stunden waren wir zurück. Es hat wirklich gut getan. Die Luft war so schön frisch, aber danach hat es mir ehrlich gesagt auch gereicht, denn trotz meiner Heizungssohlen hatte ich kalte Füße !

    noch einmal allein


    Eisbäume an der Hühnerfarm
    Übersetze nach en fr

Seite 1 von 1, insgesamt 6 Einträge