Freizeitreiter erzählen

Neues aus der Krankengymnastik

Am Freitag hatte ich meinen vorletzten Termin Krankengymnastik. Mittlerweile wird es richtig anstrengend und ich komme gut ins Schwitzen. Der Krankengymnastin fiel auf, dass ich mit der Hüfte immer aus der unteren Wirbelsäule nach rechts falle. Ich musste also das bewusst immer ausgleichen, um gerade zu sein. Obwohl sich die ganze Sache für mich schief anfühlte.
Wichtig ist das wohl auch, um im Alter ein Skoliose zu verhinden.
Ich sprach mit der Dame dann auch darüber, dass Kerstin schonmal meint, dass mein Sattel schief sei, und ich am Horn erkenne, dass das nicht der Fall ist... Sie meinte, ich solle mal darauf achten und schauen, ob ich das trotz der Bewegung des Pferdes ausgleichen kann. Ich konnte es mir nicht vorstellen.

Naja, heute morgen habe ich dann auf unserem langen Ritt versucht mich an das "falsche" Gefühl aus der letzten Einheit zu erinnern. Und mich etwas nach links gesetzt. Das Gefühl war wieder da.

Und nach einiger Zeit im Sattel merkte ich einiges positives. Ich merkte, dass sich da wieder was in meinem Rücken entspannte, ich konnte den Galopp und Trab besser sitzen und nicht zuletzt merkte ich, dass mein linkes Bein mehr beansprucht wurde. Was natürlich prinzipiell sinnvoll ist, weil es die rechte Seite, die mir so Probleme machte, entlastet.

Als ich dann abstieg, war ich vollends begeistert: ich war nicht verkrampft und konnte sofort ganz normal gehen. Das ist mir nach über einer Stunde im Sattel noch nie passiert.

Der nächste Höhepunkt kam dann beim Absatteln: Ich hatte zum ersten Mal in meinem Leben ein symmetrisches Schwitzbild unter meinem Sattel. Was habe ich bei Sassico damals immer probiert. So wie es aussieht lag es wohl an mir. Ich werde das die nächsten Wochen weiter beobachten.

(Vielleicht komme ich jetzt auch bald wieder dazu vernünftig Sport zu machen.)
Übersetze nach en fr

3 Kommentare

Linear

  • Sigi Blümel  
    *Wäre dein Sattel schief, dann würde Kerstin das ja auch beim reiten fühlen müssen.
    Sollte das so sein, dann müsste dein Sattel mal kontrolliert werden.
    Vermutlich ist es aber eher so, dass es durch deine Schiefe kommt, sonst hättest du gestern kein so gutes Schwitzbild sehen können.
    Ich erinnere mich daran, dass wir schonmal über unterschiedlich lange Beine gesprochen haben. Das warst doch du, oder?

    Wenn du deinem Arzt erklärst, dass bei der KG jetzt diese Erkenntis zu Tage getreten ist, dann wird er dir sicher gerne nochmal KG verschreiben. Das würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall versuchen.
    Mit einem Schiefstand (Skoliose) ist nicht zu scherzen. Währet den Anfängen!!
    • Christian  
      *Ne Du, der kriegt mich nicht mehr zu sehen, als ich beim letzten Mal erzählte, dass die KG auch auf ne Schleimbeutelentzündung tippen würde. Wurde ich angemotzt, (um es mal freundlich auszudrücken.).
      Die KG meinte, dass 2mal 6 Einheiten das Maximum sind.
      Von daher mache ich jetzt brav alleine weiter (oder versuche es zumindest)
    • Kerstin  
      *Ich glaub Christian meinte nicht, daß der Sattel in sich schief ist, sondern nach rechts oder links verrutscht ist.

Kommentar schreiben

Pavatar, Gravatar, Favatar, MyBlogLog, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.